MusikBlog - Entdecke neue Musik

This Is The Kit – Careful Of Your Keepers

Kate Stables hält den Kopf leicht schief, den Blick gen Meer gerichtet. Das Cover ihrer vierten This Is The Kit Platte orchestriert die frische Luft und leichte Gischt, die in ihren Songs so vorzüglich zerstäuben.

Die Schieflage erklärt sich wiederum mit leichgewichtigen Jazz-Arrangements, die den Singer/Songwriter-Stücken eine Wertigkeit verleihen, die ins Feuilleton hineinguckt.

Dort gestrandet, jauchzen dann die pointierten Bläser, die schon im Opener „Goodbye Bite“ ‘Stil’ großschreiben und sich trotzdem an nichts mehr ergötzen als an der Meeresbrise.

Wenn die in Paris lebende Bandleaderin dabei das thematische Werden, Vergehen und Wiederkehren in Alltagsbeziehungen mit Noten übersetzt, gelingt das so lautmalerisch, dass die zugehörigen Zeilen beinahe überflüssig werden.

Solche wie „Pigeon on a nest/ Double eggs/ Breaking when you say/ Who’s to blame” aus dem mit Bossa-Nova untersetztem „Scabby Head And Legs” sind dennoch gerne gehört und werden wahlweise von Bassistin Rozi Plain ergänzt, die dann zwischen Dialog und Streitgespräch einen Wortwechsel entspinnt.

Dabei würde es schon reichen, wenn wie in „More Change“ Piano und Percussions liebkosen und Stables mit den stimmlichen Möglichkeiten einer Leslie Feist jongliert. Die Suggestion dabei: der Twist wird sich schon legen.

Wenn kaskadisch gezupfte Gitarren in „Take Your To Sleep“ von Bläsern aufgefangen werden, kann es im Grunde auch nur darum gehen, dass der Sommer noch lange bleiben möge.

Wo im Kleinen so viel passiert, wie bei This Is The Kit, geht es schließlich darum, wahrlich Großes entstehen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Goat Girl – Below The Waste

Album

Gruff Rhys – Sadness Sets Me Free

Album

Anohni And The Johnsons – My Back Was A Bridge For You To Cross

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke