[…] Die Schwedin fährt jetzt nämlich andere Geschütze auf, genauer gesagt nur eines: eine alte Kirchenorgel, auf der das Album eingespielt wurde. Düster und bedrohlich der ausschließlich instrumentale Einstieg mit „Epitaph Of Theodor“, im folgenden 8.30 Minuten Epos „Ceremony Deathbed“ wird das tragende Instrument von Endzeit Gitarren, brummendem Bass und…Weiterlesen auf MusikBlog […]