Für diese Website registrieren

17 − 4 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

I Heart Sharks – Live im Club Bahnhof Ehrenfeld, Köln

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Laut und schwitzig war es am vergangenen Freitag im Ehrenfelder Club Bahnhof. Grund dafür war die Elektro-Pop-Band I Heart Sharks aus Berlin. Mit ihrer, gerade begonnenen, Tour zum neuen Album „Anthems“ zieht es die drei Jungs in die coolsten und angesagtesten Clubs Deutschlands. Angefangen als Geheimtipp, touren sie jetzt durch die Republik und faszinieren ihre Fans mit einer bunten Mischung aus alten und neuen Songs.

Pierre Bee, Simon Wangemann und Martin Wolf gründeten sich im Jahr 2007 und veröffentlichten kurz danach schon den ein oder anderen Hit. Mit den interessantesten Elektro-Beats im Gepäck machte sich das Trio auf zu den zahlreichen Festival-Auftritten der vergangenen Jahre. Mit gewonnener Erfahrung und Eindrücken begaben sich Pierre und Co. dann schließlich ins Studio und zauberten „Anthems“ mit Hilfe von Hurts-Produzent Joe Cross. Die Hymnen-ähnlichen Titel der neuen Platte gibt es nun auch endlich live auf der „Anthems“- Tour zu hören.

Das Vorprogramm des Abends im angesagten Club Bahnhof Ehrenfeld bestreitet Kat Vinter. Die australische Weltenbummlerin überzeugt mit viel Energie, Synthesizern und verspielten Melodien. Bekannt ist, dass die junge Musikerin ihren Produzenten in ihrer Heimatstadt Sydney bei einem Songwriter-Camp traf und zur Zeit in Berlin lebt. Vor allem  ihre Single „Stoneheart“ überzeugt mit einer professionellen Leichtigkeit und viel Gefühl.

Nach einer kurzen Zeit geht es auch schon los. I Heart Sharks betreten die Bühne und sorgen gleich zu Beginn für eine bemerkenswerte Stimmung. So gehen sowohl Sänger Pierre als auch Gitarrist Simon immer mal wieder vom kleinen Steg an der Bühne in das Publikum, um dieses zum Tanzen zu animieren. Erfolg haben die Jungs damit auf jeden Fall und begeistern ihre jungen Zuschauer mit ihrem lockeren und direkten Kontakt. Es wird durchgehend getanzt und laut mitgesungen.

Mit im Gepäck hat die Band unter anderem einen neuen Bassisten. Nicht nur die Songs vom alten Album wie „Summer“ oder „Neuzeit“ sind wichtige Bestandteile des Abends. Vielmehr scheint das neue, etwas weiter entwickelte, Konzept des Trios auf großen Gefallen zu stoßen. So werden vor allem die Singles „To Be Young“, „Wait“ oder „Karaoke“ von der neuen Platte begeistert mitgegrölt. Mit Lasershow und vielen Lichteffekten verwandelt die Band den Club Bahnhof im Handumdrehen in ihren eigenen kleinen Club.

Mit ihrer „Anthems“-Tour beweist I Heart Sharks mal wieder, dass sie schon lange kein Geheimtipp mehr sind und das Potenzial der jungen Musiker stetig steigt. Zu sehen gibt es I Heart Sharks auf ihrer Tour durch Deutschland und ebenso auf zahlreichen Festivals im Sommer.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.