Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

7 + dreizehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Fraktus – Mord im Ersten

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wir erinnern uns: Neulich vor zwei Jahren kippt die Popwelt aus den Latschen. Die komplett erfundene Quatsch-Doku „Fraktus – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte“ erobert den bundedeutschen Sektor des bekannten Universums. Endlich ist klar, wer eigentlich Techno und all das Gedröns erfunden hat – Fraktus natürlich! Jetzt sind Bernd Wand (Jacques Palminger), „Dickie“ Schubert (Rocko Schamoni) und Thorsten Bage (Heinz Strunk) wieder da: Als Gaststars bei „Mord mit Aussicht“, der größten Krimi-Knallerei seit „Buddy haut den Lukas“ und „Balduin, der Geldschrankknacker“. Natürlich im Ersten, der liebenswerten Heimat einäugiger Piratenbräute und edler Gebühren- Ganoven.

Das Erste über die Story von „Mord mit Aussicht – Tod eines Roadies“:  „Zur After-Show-Party in die Eifel: Die Techno-Pioniere der Kultband „Fraktus“ sind zu Gast bei Sophie Haas und Co. Doch dann geschieht ein Mord.“

Dazu Fraktus auf ihrer Facebook-Seite: „Das, was wir da erleben mussten, hat uns nachhaltig kaputt gemacht. Mehr dürfen wir nicht sagen, aus Angst vor der Verfolgung von den Behörden von dort und damit uns die Polizei nicht noch einmal verhaftet. Am besten ihr macht euch selbst ein Bild.“

Auweia! Wie schlimm muss es gewesen sein? Im exklusiven ARD-Interview verklickern Fraktus die nackte Wahrheit über den Krimi-Drehort Hengasch.

Bernd: „Es gibt ja Städte, da liegt ein Fluch drauf. Da hat irgendwann mal ´ne Hexe da den ganzen Landstrich verdorben. Mit saurem Regen oder so. Und jetzt schmeckt das Essen nicht mehr. Und die Leute werden krank.“

Thorsten: „Genau. Im Mittelalter hat es da gegeben: Massaker, Pogrome, zum Teil riesengroße Zwergenaufstände. Und nach dem sogenannten Badl-Index zählt Hengasch zu den dunklsten Orten der Welt überhaupt.“

Dickie: “ Genau. Hengasch ist nämlich das Gegenteil von Stonehenge. Rückwärts gelesen heisst Stonehenge auch Hengasch.“

Diese und weitere essentielle Fraktus-Kommentare auf:

http://www.daserste.de/unterhaltung/serie/mord-mit-aussicht/specials/fraktus-in-hengasch-100.html

„Mord mit Aussicht – featuring Fraktus „Am Dienstag, den 9.12.2014 um 20:15 im Ersten. Und danach natürlich in der öffentlich-rechtlichen Mediathek. Guten Abend!

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.