Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

12 − zwei =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Beck verrät die Inspiration zum neuen Album

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Vor kurzem spielte Beck seine ersten Deutschlandkonzerte seit knapp 7 Jahren. Da war es nicht verkehrt, die erste Single “WOW” des am 21. Oktober erscheinenden Albums zu releasen.

Nun äußerte sich Beck erneut über sein mittlerweile zehntes Studioalbum. “Es war eine schöne Sommernacht und alle hatten ihre Hände zur Bühne gestreckt – eine Art gemeinschaftliche Feier”.

Im letzten Jahr spielte Beck zusammen mit The Strokes bei „T in the Park“ und anscheinend gefiel ihm der Sound vom letzten Werk “Comedown Machine” und all den Emotionen, die vor der Bühne ausbrachen:

“Ich wollte diese Energie und Freude mit ins Studio nehmen, um auch Lieder zu machen, die solche Emotionen erwecken.”, erklärte Beck der amerikanischen Ausgabe des Rolling Stone. “Es ist eine Art Lebensfunke, der mich so interessiert. Wir spielen “Where It’s At” und alle sagen, dass sie das hören wollten. Dies sagen die Leute auch bei anderen Songs und so entsteht nach und nach ein Bild von mir selbst.”

Das neue Album hat bisher noch keinen Titel. Es ist der Nachfolger vom grammy-ausgezeichneten “Morning Phase” und beinhaltet die Singles “Dreams” (2015) sowie die aktuelle Auskopplung “WOW”.

Mit künstlerischen Instagram-Clips verschiedener Künstler und Instalebrities kündigte Beck seine neue Single „WOW“ vor einigen Wochen an. Die Snippets sagten bereits ein beatlastiges, leicht vertracktes Ohrwurm-Monster voraus, das musikalisch und vom Artwork an “Midnite Vultures”-Zeiten (“Sexx Laws”, “Nicotine & Gravy” oder “Debra”) anknüpft. Der komplette Song bestätigte vielen dieses Empfinden.

Auf das kommende Album kann man definitiv wieder gespannt sein.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.