Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

12 + achtzehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Bonaparte – White Noize – Protestsong – Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wer rastet, der rostet! Rund um Bonaparte wird es dieses Jahr nicht ruhig. Vor knapp zwei Monaten beendete er eine riesige Festivaltour, bei der er gefühlt keinen Landstrich ausließ.

Doch ausruhen scheint nicht so das Ding von Tobias Jundt alias Bonaparte zu sein. Nun meldet er sich zurück und veröffentlicht seine neue Single “White Noize”. Und schaut man sich einmal das Cover der EP an, dann weiß man sofort um was es geht: Protest! Das Frontbild ziert eine Karikatur von Donald Trump. Zufall?

„White Noize ist jetzt. Ist 2016. Der Titel muss jetzt in die Welt.“, erklärt Jundt und zeichnet damit ein poetisches Stilbild unserer Zeit über das Gefühl der Betäubung als Mensch vor dem politischen Hamsterrad der sich ewig wiederholenden Geschichte.

„White Noize“ ist eine Mixtur aus messerscharfer Kritik und einer nüchternen Analyse der gegenwärtigen Stimmung in der Welt.

„It’s quite a bloody mess in here and no one feels responsible“, kritisiert Jundt und singt von „cocaine cowboys and the wall street vampires“. Es ist ein bittersüßes, soundgewordenes Portrait der Gegenwart, das Bonaparte zeichnet und dabei musikalisch doch eher ruhigere, ja fast einlullende Töne anschlägt.

Aufgenommen in Berlin, Wellington (Neuseeland) und New York, holte sich Jundt prominente Unterstützung für die 2-Song-Single. Kid Simius steuerte für die Die B-Seite der Single „Nobody Under the Sun“ Synthesizer und Bass bei. Die beiden haben ja bereits im Rahmen ihres Projektes Mule & Man zusammen gearbeitet.

Auch das Video zur Single wurde schon veröffentlichtlicht. Darin zu sehen: Politiker, schlafende Politiker, pöbelnde Politiker und popelnde Politiker. Schaut rein:

Ob demnächst ein neues Album ansteht, wollte Bonaparte nicht verraten. Sein letztes Album “Bonaparte” erschien 2014.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.