Für diese Website registrieren

neunzehn + 10 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Björk – Neues Album

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Björk ist nicht nur für ihre extravaganten Bühnenoutfits bekannt, sondern vor allem für ihren breitgefächerten Sound, der neben Elektro-Pop und Alternative-Rock auch Genres wie Trip-Hop, Jazz, Folk oder Klassische Musik miteinbezieht.

Obwohl sie seit letztem Jahr einen Nachfolger für „Vulnicura“ (2015) anteasert, war es bisher relativ ruhig um die isländische Sängerin. Es erschienen lediglich eine Live- sowie eine Akustik-Version des aktuellen Albums. Jetzt kündigte die 51-jährige unter anderem auf Instagram ihr mittlerweile elftes Studioalbum an.

A post shared by Björk (@bjork) on

Der Titel und ein Releasedatum stehen noch nicht fest. Dafür kann die neue Platte aber bereits vorbestellt werden. Laut der offiziellen Website wird das Album in digital, auf CD und als Vinyl erscheinen. Bei der Beschreibung heißt es nur: „details to be announced soon.“

Fans dürfen gespannt sein, ob Björk wieder eine Überraschung für alle Vorbesteller bereithält. 2015 lud die Künstlerin nämlich die ersten 100 Fans zu einem privaten Konzert in London ein, bei dem sie selbst als DJane auflegte, wie sie auf Facebook verkündete.

the good news comes two-fold!! a limited run of a live vulnicura album has come to fruition and will be available…

Posted by Björk on Donnerstag, 22. Oktober 2015

Nachdem Björk auf „Vulnicura“ das Ende ihrer Beziehung mit dem amerikanischen Künstler Matthew Barney verarbeitete, kann angenommen werden, dass es auf dem neuen Album nicht mehr um Liebeskummer und Trennungsschmerz gehen wird. Gegenüber dem AnOther Magazin erklärt die Isländerin, dass es nach „der Hölle“ beim Vorgänger nun Zeit für „die Utopie“ wird.

In einem Interview mit dem Dazed bezeichnet Björk die neue Platte sogar als eine Art „Tinder Album“, bei dem man auf der Suche nach Liebe ist: „This is like my Tinder album […] It’s about that search (for utopia) – and about being in love. Spending time with a person you enjoy is when the dream becomes real.”

Darüber hinaus deutet die Sängerin auch einen politischen Antrieb für die neuen Songs an: „If we’re gonna survive the situation the world is in today, we’ve got to come up with a new plan.”

Laut einem Facebook Beitrag, kann auch ein feministischer Aspekt zu erwarten sein. In einem ausführlichen Statement kritisiert Björk die Stellung der Frau in der Musikbranche und ruft zur Veränderung im Jahr 2017 auf.

dear little miss media!!!! happy winter solstice !!!as you know the majority of my career i havent moaned about…

Posted by Björk on Mittwoch, 21. Dezember 2016

Gegenüber Stereogum bestätigte sie Arca, der bereits bei „Vulnicura“ mitgewirkt hatte, als Produzenten für das neue Album: „I have got three songs down with Alejandro [aka Arca], who I worked with on the last album.“

Nach Angaben des amerikanischen Filmemachers Andrew Thomas Huang in The Fader, arbeitet er aktuell gemeinsam mit Björk an einem Video. Bereits die Musikclips zu den Singles „Mutual Core“ und „Blake Lake“ entstanden unter seiner Regie.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.