Für diese Website registrieren

1 × 2 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Muse – Thought Contagion – Neues Video

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Muse haben bereits März letzten Jahres gegenüber Fans, die vor den Air Studios auf die Band warteten, erste Details zu ihrem nächsten Album verraten. Obwohl nur wenige Monate darauf die Single „Dig Down“ erschienen ist, blieben weitere Infos zur kommenden Platte bisher aus.

Nachdem die drei Rocker letzte Woche in London einen NME Award als „Best Festival Headliner“ entgegengenommen haben, veröffentlichten sie nun zehn Monate nach „Dig Down“ dessen Nachfolger. Der Song trägt den Titel „Thought Contagion“ und ist somit Muses zweiter neuer Track nach dem 2015 erschienenen Album „Drones“.

Die Single wurde in Zusammenarbeit mit Rich Costey produziert und handelt von Gedanken, Vorstellungen und Überzeugungen anderer Menschen, die „sich in deinen Kopf schleichen und die Art und Weise verändern, wie du selbst denkst“, erklärt Sänger Matt Bellamy.

In einem Interview mit dem Rolling Stone verriet der Frontmann, dass er die Idee zu „Thought Contagion“ bekam, während er amerikanische Nachrichten schaute und bemerkte, wie viel Sendezeit die Besprechung und Darstellung von Ideologien und Glaubenssysteme einnimmt:

„I think that we’re living in an unusual period where a lot of airtime is being given to crazy ideas […] [The Song’s] about how other people’s false belief systems can infect your own and sometimes even affect your feelings.“

Passend zur Singleveröffentlichung gibt es auch ein dazugehöriges Musikvideo:

Der Clip entstand unter der Regie von Lance Drake, der bereits für das Video zur Single „Dig Down“ verantwortlich war. Laut einer argentinischen Muse-Fanpage forderte das britische Trio nur wenige Tage vor Drehbeginn seine Fans dazu auf, sich für eine Rolle im Musikvideo zu bewerben.

Gesucht wurden unter anderem ein „älteres Mädel“ zwischen 58 und 75 Jahren mit „wilden Haaren, gerne auch Tattoos und Piercings“. Für die männliche Hauptrolle suchten Muse einen „großen Typen, der sich in einem Schutzanzug wohlfühlt.“

Eine offizielle Albumsankündigung steht nach wie vor noch aus. Sänger Matt bestätigte allerdings gegenüber Matt Wilkinson von Beats 1, dass sowohl „Dig Down“ als auch „Thought Contagion“ auf dem achten Studioalbum wiederzufinden sein werden.

Außerdem teaste der Muse-Frontmann noch mindestens zwei weitere Vorboten an. Er erwähnte zudem auch einen Song mit dem Titel „Algorithm“, der „ein bisschen romantisches, klassisches Piano gemischt mit 80er Synth und Computerspiel-Musik“ beinhalten soll. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich hierbei um eine der nächsten Veröffentlichungen handelt.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.