MusikBlog - Entdecke neue Musik

Aphex Twin – T69 Collapse – Neues Video

Knapp vier Jahre ist es her, dass sich Aphex Twin mit seinem Comeback-Album „Syro“ (2014) nach einer über 10-jährigen Release-Pause zurückgemeldet hatte. Nachdem er April letzten Jahres in Verbindung mit der Superbooth 2017 die neue Single „4xAtlantis take1“ präsentierte, brachte der Musiker vor kurzem die Gerüchteküche mit einer Teaser-Aktion zum Brodeln.

Seit vergangenem Wochenende berichten Fans in Städten weltweit immer wieder von Plakaten mit dem Logo des irisch-britischen DJs und Labelinhabers, darunter London, New York, Los Angeles und Tokyo.

www.instagram.com/p/BlyzXuInz48/?utm_source=ig_embed

www.instagram.com/p/Bl_ZKuunl14/?taken-by=perfectcircuitaudio

www.instagram.com/p/BmDjd24B2M8/

Der in Cornwall aufgewachsene IDM-Künstler teaserte bereits in der Vergangenheit seine Veröffentlichungen mit kryptischen Nachrichten an. So kündigte Aphex Twin beispielsweise sein letztes Album „Syro“ durch eine Marketingkampagne an und ließ im Zuge dessen ein Zeppelin über London fliegen.

Zusätzlich zu den Logos teilte das Label des DJs kürzlich auf Twitter eine weitere kryptische Botschaft. Neben dem Aphex Twin-Markenzeichen ist im Hintergrund ein undeutlicher Text zu sehen.

Der Elektronik-Künstler bestätigte nun, dass es ist hierbei um eine offizielle Ankündigung seiner kommenden EP handelt. „Collapse“ heißt der Nachfolger von „Cheetah“ (2016) und erscheint am 14. September bei WARP.

Parallel zur Ankündigung gibt es mit „T69 Collapse“ die erste Singleauskopplung vom kommenden Mini-Album inklusive dazugehörigem Musikvideo. Der Clip entstand unter der Regie vom Animationskünstler Weirdcore, der bereits mit Tame Impala oder Radiohead zusammenarbeitete.

Hier der offizielle Clip zu „T69 Collapse“:

Ursprüngliche sollte das Video beim Sender „Adult Swim“ eine fünfminütige Premiere feiern, wurde allerdings vom Creative Director Jason DeMarco abgelehnt, da es den „Harding Test“ nicht bestanden hatte. Der „Harding-Test“ ist gesetzlich vorgeschrieben, um Bildsequenzen im Fernsehen zu testen, die eine lichtempfindliche Epilepsie hervorrufen könnten.

Auch in der Videobeschreibung von „T69 Collapse“ lässt sich ein eindeutiger Warnhinweis wiederfinden: „WARNING: CONTAINS STROBING.“

„Collapse“-Trackliste:

01. T69 Collapse
02. 1st 44
03. MT1 t29r2
04. abundance10edit[2 R8’s, FZ20m & a 909]
05. pthex

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login