Für diese Website registrieren

1 × 1 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Gabriel Black – Goodbye – Neue Single

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Dass es sich bei der Beschreibung „I sing songs poorly and draw shitty cartoons” um einen Sänger, der sich in der Öffentlichkeit von einer Cartoon-Figur vertreten lässt, handeln könnte, ist wohl eher unwahrscheinlich. Klingt komisch, ist aber so. Denn genau so charakterisiert sich der aus Pennsylvania stammende Singer-/Songwriter Gabriel Black auf seinem offiziellen Twitter-Account.

Nachdem Gabriel vor knapp zwei Jahren auf Umwegen nach L.A. gekommen ist, veröffentlichte er im August dieses Jahres seine 7-Track-EP „Beautiful Life“ inklusive der Debütsingle „Sad Boy“. Der Song erzählt von einem Lebensabschnitt, an dem sich der Sänger auf seinem Weg und seinen Reisen verloren hatte, wie er im MusikBlog Interview erklärte.

Mit „Goodbye“ gibt es seit Kurzem nun einen weiteren Song in der Black-Diskografie. Mit Versen wie „Rather end in ashes than be locked inside a tomb“ oder „Shoot me to the moon in the car that’s on the news“ besingt „Goodbye“ die Themen Ausbruch und Flucht.

Passend zur neuen Single gibt es auch ein dazugehöriges Lyric-Video, das Gabriel wie gewohnt selbst gezeichnet hat:

Obwohl sich der Amerikaner öffentlich durch seine Cartoon-Figur vertreten lässt, scheut er sich nicht vor persönlicher Korrespondenz mit seinen Fans und gibt deshalb auf Facebook eine seiner zwei privaten Handynummern preis. Verglichen mit Nachrichten über soziale Netzwerke, hat Gabriel das Gefühl, dass seine Fans sich auf diese Weise ihm gegenüber mehr öffnen würden.

Gepostet von gabriel black am Freitag, 7. Dezember 2018

Nichtsdestotrotz möchte der Sänger früher oder später auch Live-Konzerte spielen, wenn aktuell auch noch nicht sicher feststeht, wie er das machen wird. Als Vorbilder sieht der Künstler aber die Gorillaz und kann sich ebenso gut vorstellen einen „riesigen Bildschirm vor sich [aufzustellen]“.

Gegenüber dem britischen Online-Magazin The Independent verriet Gabriel, dass er für kommendes Jahr bereits eine Nachfolge-EP für „Beautiful Life“ und seine ersten Live-Shows geplant hat.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.