Wer da?

KEØMA, das Projekt von Kat Frankie und dem deutschen Folkmusiker Chris Klopfer aus Köln.

Und was machen die so für ‘nen Sound?

“Die Rede ist von ausgefeiltem Elektro-Pop, der sich hier und dort auch anderer Genre-Verweise bedient. Mit wechselndem Gesang legen Keøma dabei besonders viel Wert auf nachhaltige Stimmungen und Atmosphären.” (MusikBlog, Jan. 2016)

Auf welchem aktuellen Tonträger kann man sich das anhören?

Auf ihrem neuen Album “Saudade”, das am 7 Juni 2019 via Embassy of Music erscheint. Es ist das zweite nach dem selbstbetitelten Debütalbum von 2016.

Gibt’s noch weitere Infos?

Keoma in nicht-skandinavischer Schreibweise ist der Name einer der letzten klassischen Italowestern von Regisseur Enzo G. Castellari mit Franco Nero aus dem Jahr 1976.

Abschließendes Video?

“Lovers” vom kommenden Album. Gedreht von Timothy Wiehn.

MusikBlog präsentiert KEØMA:

05.09.2019 München – Ampere
06.09.2019 Köln – Artheater
08.09.2019 Leipzig – Täubchenthal
09.09.2019 Berlin – Lido
10.09.2019 Hamburg – Nochtspeicher
11.09.2019 Wiesbaden – Schlachthof

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login