Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

acht − 7 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Clipping. – Nothing Is Safe – Neuer Song

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Mittlerweile berühmt für ihr extrem schnelles Rappen und ihren Stakkato-Beat, wurde Clipping. ursprünglich lediglich als Remix-Projekt mit eigenen Beats unter Acapella-Raps gestartet.

Gegenüber der Presse erklärte die Rap-Gruppe aus Los Angeles, dass sie ihren Sound weder als Ablehnung noch als Reaktion auf den Mainstream-Hip-Hop sieht, sie allerdings genauso wenig mit den Unterteilungen in Industrial-Rap, Noise-Rap oder ähnlichen Mash-Up-Genres etwas anfangen konnten.

Das aus Daveed Diggs, William Hutson und Jonathan Snipes bestehende Trio sieht sich eher als Teil einer Hip-Hop-Tradition, zu der sie unter anderem Dr. Dre oder das Produktionsteam The Bomb Squad zählen, das vor allem für seine Zusammenarbeit mit Public Enemy bekannt ist.

In den letzten Jahren ist es relativ ruhig um die kalifornische Gruppe geworden, nicht zuletzt da Frontmann Diggs mit den Arbeiten zum Film „Blindspotting“ (2018) und der Kollaboration mit Rafael Casal beschäftigt war. Gemeinsam mit Casal veröffentlichte er erst letzte Woche das Album „Seven Nights In Chicago“ (2019).

Jetzt hat sich der Rapper aber wieder seinen zwei Musikproduzenten Hutson und Snipes gewidmet, mit denen er zusammen nun das dritte Clipping.-Studioalbum ankündigt.

„There Existed An Addiction To Blood“ nennt sich der Nachfolger von „Splendor And Misery” (2016) und erscheint am Oktober via Sup Pop.

Die 15-LP-Tracks wurde von Clipping. selbst produziert, von Steve Kaplan gemischt und von Dave Cooley in den Elysium Masters Studios gemastert. Neben den Künstlern Benny The Butcher, ElCamino oder The Rita, enthält das Album auch Beiträge von Feature-Gästen wie Ed Balloon, La Chat, Counterfeit Madison oder Pedestrian Deposit.

Laut dem L.A.-Trio ist „There Existed An Addiction To Blood“ ihre Interpretation des Sub-Genres Horror-Core, das vor allem in den 90er Jahren mit Texten, die von Mord, Suizid, Satanismus oder Vergewaltigung handeln, bekannt wurde.

Als ersten Vorboten auf das kommende Werk präsentieren die Kalifornier den Song „Nothing Is Safe“, der eine Umkehrversion des John Carpenter Rap-Beats aus dem Action-Thriller „Assault – Anschlag bei Nacht“ (1976) darstellen soll.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.