Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

achtzehn + zehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Bill Callahan – Zwei neue Songs

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Anfangs noch unter dem Namen Smog unterwegs, ist Bill Callahan mittlerweile schon fast drei Dekaden im Musik-Biz unterwegs und hat dabei unter anderem bereits mit Künstlern wie Chan Marshall, besser bekannt als Cat Power, oder Joanna Newsom zusammengearbeitet.

Copyright Chris Taylor @ http://www.winnersblues.com/book/

Gepostet von Bill Callahan (smog) am Donnerstag, 14. Februar 2013

Nach 20 Jahren, in denen die Musik an erster Stelle für ihn stand, musste der Singer/Songwriter nach dem Release von „Dream River“ (2013) seine Leidenschaft erst einmal zur Seite legen, denn neben der Verlobung und Hochzeit mit Fotografin Hanly Banks kam auch sein Sohn Bass zur Welt.

So ganz konnte der 52-jährige aber wohl doch nicht von der Musik ablassen, denn vor knapp einem halben Jahr meldete er sich mit „Shepherd in a Sheepskin Vest“ (2019) zurück und veröffentlichte via Drag City seine erste Platte seit sechs Jahren.

Es folgte der tragische Tod von Musikerkollegen David Berman, dem Callahan auch privat sehr nahe stand und deshalb ein Cover des Silver Jews-Songs, „I Remember Me“ vom Album „Bright Flight“ (2001) widmete.

Nun gibt es zwei weitere Songs aus dem Hause Callahan, verpackt als Digital-Single: „If You Could Even Touch Her“ und „So Long, Marianne“.

Bei ersterem handelt es sich um ein Cover des Klassikers von Lee Clayton, den schon Musiker wie Willie Nelson, Waylon Jennings oder George Jones neuinterpretiert haben. Der zweite Track ist eine Cover-Version des Songs „So Long, Marianne“ von Leonard Cohen aus dem Jahr 1968.

Hier beide Songs im Stream:

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.