Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

siebzehn − 16 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Trent Reznor über Filmmusik als Zeitverschwendung

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

MusikBlog berichtete vor kurzem bereits über die Pläne von Nine Inch Nails im kommenden Jahr, die Trent Reznor in seinem Interview für die Cover-Story des US-amerikanischen Musikmagazins “Revolver” verriet.

Zwar ist die physische Veröffentlichung der Unterhaltung erst für die Januar-Ausgabe geplant, die am 31. Dezember 2019 erscheinen wird, eine digitale Version ging allerdings jetzt schon online.

Aus dem Interview geht unter anderem hervor, dass Trent den Cutter des Horrorthrillers “Bird Box” (2018) von Susanne Bier für schlecht empfindet und deshalb der Score, den er mit Atticus Ross für den Film erarbeitet hat, im Nachhinein betrachtet eine “verdammte Zeitverschwendung” war:

“And the final icing on the shit cake was we were on tour when they mixed it. And they mixed the music so low, you couldn’t hear it anyway […] that was a fucking waste of time.”

Trent & Atticus scored Bird Box and the soundtrack is now available. Read more about the release here:…

Gepostet von Nine Inch Nails am Dienstag, 1. Januar 2019

Im gleichen Atemzug kündigte der NIN-Sänger zudem an, dass er und Ross sich nach der Testvorführung des unter der Regie von Joe Wright entstandenen Films “The Woman in the Window” (2020) dagegen entschieden haben, die musikalische Untermauerung des Streifens zu übernehmen.

Trent verriet auch, dass die Filmmusik bereits fertig war, als das Duo ausstieg:

“There’s no animosity on our end. It’s frustrating when you did that much work and it’s gone. And we were proud – and they were proud – of the movie that it was.”

See The Woman in the Window in theaters May 15, 2020.

Gepostet von The Woman in the Window am Donnerstag, 19. Dezember 2019

Fans der Reznor-Ross-Soundtracks können sich aber dennoch freuen, immerhin verkündeten die Musiker vor kurzem ihr Mitwirken beim Soundtrack für den Pixar-Film “Soul” (2020) und veröffentlichten ihre Filmmusik für die HBO-Serie “Watchmen”.

Außerdem steht auch noch ein neues NIN-Album auf der Vorsatzliste für 2020,  also alles nur halb so wild…

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.