Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

zwölf − fünf =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Death Cab For Cutie – Live-Stream für Fans in Quarantäne

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Death Cab For Cutie veröffentlichten vor knapp zwei Jahren mit “Thank You For Today” (2018) den Nachfolger für “Kintsugi” (2015) von dem sie hofften, “dass die Leute da draußen diese ganz bestimmte Atmosphäre, die im Studio geherrscht hat, irgendwie heraushören können”, so Sänger Ben Gibbard im MusikBlog Interview.

Neben ihrem Minialbum “The Blue EP” (2019) beteiligte sich die Indie-Rock-Band aus Bellingham zudem vergangenes Jahr unter anderem mit dem Track “Do You Remember” am Debütalbum “The Big Day” (2019) von Chance the Rapper.

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation und der damit verbundenen sozialen Isolation, bemühen sich bereits Künstler wie Coldplay-Frontmann Chris Martin, Neil Young, Yungblud oder Christine And The Queens ihre Fans mit verstärkten Online-Angeboten zu unterhalten. Dem schließt sich nun auch Gibbard an.

Der Musiker verkündete kürzlich, dass er in den nächsten Wochen einen Live-Stream aus dem Studio via Facebook und YouTube anbieten werde, um denen, die sich in Quarantäne befinden, die Zeit zu Hause ein wenig zu vereinfachen.

Demnach werde der Frontmann beginnend mit dem 18. März jeden Tag um 16.00 Uhr Pacific Standard Time (PST) Lieder online performen, bei denen er womöglich auch von verschiedenen Gästen “digital unterstützt” wird. Fans hätten zudem auch die Möglichkeit, Songwünsche einzureichen.

Ben nutzt die Gelegenheit ebenfalls, um sich bei all denen zu bedanken, die in der Vergangenheit “große Entfernungen zurückgelegt und/oder große Geldsummen ausgegeben [haben], um [DCFC] spielen zu sehen”.

Diese Tatsache wäre nie an dem Sänger vorbeigegangen, weshalb er “in dieser verrückten und beispiellosen Zeit den Gefallen erwidern möchte” und ermutigt zum “Zusammenhalt während des Alptraums”:

“I know you are all really freaked out right now. I am too […] but because we’re all going through this nightmare together we are quite literally NOT alone. Our lives and stories are all linked, maybe more now than they have ever been.”

Hier der Link zu “Ben Gibbard – Live From Home”.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.