Ellie Goulding (feat. blackbear) – Worry About Me – Neues Video

Aufgewachsen im englischen Lyonshall nahe Klington, war Ellie Goudling das zweite von vier Kindern. Zwar begann sie nach ihrem Schulabschluss ein Studium an der Universität Canterbury, brach dies jedoch nach nur zwei Semestern ab, um sich ihrer Musik zu widmen.

Seitdem veröffentlichte die britische Singer/Songwriterin insgesamt drei Studioalben: “Lights” (2010), “Halcyon” (2012) und “Delirium” (2015).

In der MusikBlog Rezension heißt es zu Letzterem unter anderem wie folgt: “Manchmal, da schimmern klitzekleine Lichtblicke durch die Flut des weniger EDM-lastigen, doch immer noch hie und da verdammt tech-gesteuerten Liedguts hervor.”

Nach knapp fünf Jahren soll nun die vierte Goulding-LP in der Pipeline stehen. Zwar ist diese noch unbetitelt, ein Release ist aber bereits für den 5. Juni geplant.

Nach den Singles “Flux”, “Sixteen”, “Hate Me” und “River” vom letzten Jahr gibt es seit kurzem den neuen Song “Worry About Me” in Zusammenarbeit mit blackbear, der bereits vor offizieller Veröffentlichung von Fans geleakt wurde, wie Ellie auf Instagram verriet.

https://www.instagram.com/p/B9XMP-4j9Su/

Zum Kollabo-Track gibt es nun auch ein dazugehöriges Musikvideo, das unter der Regie von Emil Nava entstand. Zu sehen ist Ellie, wie sie mitten im Wald gestrandet ist, umgeben von zwei Typen, die aussehen wie blackbear.

Gegenüber der Presse verriet der amerikanische Musiker, dass Ellie für ihn die “Stimme des Vereinigten Königreichs” sei und der neue gemeinsame Song “eine passive, aber beschreibende Botschaft von Unabhängigkeit, Charisma und Haltung” beinhaltet:

“It’s a song with a passive yet descriptive message of independence, charisma and attitude while a statue of smooth still stands tall […] Ellie, to me, is the voice of the U.K. and is a special artist and human.”

Hier “Worry About Me” im Video:

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Mitglied werden

Wir verzichten auf lästige, unmoderne Bannerwerbung. Wenn du unsere Inhalte magst, unterstütze uns bitte und werde MusikBlog-Mitglied, damit wir unsere Redaktion finanzieren können und unsere Leidenschaft für Musik weiter gemeinsam mit dir teilen können.