Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
FLEKS

FLEKS – Mexican Standoff – Neue Single

Mit donnernden Drums und aggressiven Gitarren – die fünfte Singleauskopplung „Mexican Standoff“ von FLEKS aus Wien beginnt mit einem Knall. Die österreichische Band präsentiert sich auf der diese Woche erschienenen Single gewohnt facettenreich.

Mit einem Crossover aus Metal, Grunge und Punk legt der Song einen Balanceakt zwischen brachialen Schwermetall- und hymnenhaften Punk-Passagen hin. Aber „Mexican Standoff“ überzeugt vor allem durch sein abwechslungsreiches und unorthodoxes Songwriting.

Wie schon bei den Vorgänger-Titeln „Hotshot“, „King Of Color TV“, „Street Lights“ und „Success“ unterwirft sich auch „Mexican Standoff“ dem freien Konzept des Debütalbums „Color TV“, in dem jeder Song eine eigene Sendung darstellt.

Wie der Titel des Songs bereits verrät, versetzt FLEKS den Zuhörer in einen Western-Film. Die beiden Protagonisten befinden sich in einem Duell mit ungewissem Ausgang. Dabei ist der Song gespickt mit Zitaten von den Helden vergangener Zeit.

Auf dem Album „Color TV“, das für Sommer 2020 geplant ist, spielen die Musiker mit der Thematik des äußeren Scheins, der Reizüberflutung des Mediums Fernsehen und der Übertreibung, der wir alle jeden Tag ausgesetzt sind.

„Ein Debütalbum ist, denke ich, für jede Band etwas Besonderes. Es steckt wirklich viel Liebe und extrem viel Leidenschaft in diesem Album, was man beim hoffentlich auch spürt“, sagt Drummer Fabian Edelbacher.

Jeder Song erzählt seine eigene Geschichte. „Wir wollen ein Ausrufezeichen setzen. Weg vom Klischee einer eindimensionalen Rockband“, ergänzt Sänger und Gitarrist Martin Resatz.

Was ist FLEKS‘ Rezept, um das zu schaffen? Auffallen, Provozieren und Reißerisch-sein. Aber natürlich auch Unterhalten.

https://fleksmusic.com

Unterstützt von MusikBlog Newcomer Programm.

Schreibe einen Kommentar