Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

3 × 1 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Marilyn Manson – Neues Album

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Marilyn Manson veröffentlichte mit “Heaven Upside Down” (2017) vor knapp drei Jahren die Nachfolge-LP von “The Pale Emperor” (2015) auf Loma Vista/Caroline.

Seitdem hat der selbsternannten “God of Fuck“ bereits die zwei Non-Album-Tracks “Cry Little Sister” und “God’s Gonna Cut You Down” präsentiert, die jeweils von einem dazugehörigen Musikvideo begleitet wurden.

Nachdem er sich Anfang des Jahres für seinen diesjährigen Auftritt beim The Art of Elysium unter dem Motto “Heaven is Rock n Roll” die frühere 4-Non-Blondes-Frontfrau Linda Perry  als Unterstützung mit auf die Bühne geholt hatte, teaste Manson vor wenigen Wochen einen neuen Longplayer für 2020 an.

Unter anderem mit den Hashtags #youhavenoideawhatiscoming, #antichristsuperstar und  #blacksabbathbornagain teilte der Sänger ein kryptisches Foto zusammen mit dem Lateinischen Satz “Omnes surdus es et nunc audite me”, was so viel heißt wie “Alle taub und jetzt hört ihr mich”.

Kürzlich postete dann auch Kollaborateur Shooter Jennings einen Instagram-Beitrag in dem er mit einer Ausgabe des Rolling Stone abgebildet ist, begleitet von der Bildunterschrift “Just waiting for this finished masterpiece to be released”.

Der Schock-Rocker bestätigte daraufhin unter anderem mit den Worten “shit is gonna get real” in den Kommentaren, dass das “Meisterwerkalbum“ tatsächlich fertig sei.

Nähere Details zum neuen Album könnten also schon sehr bald folgen.

Der Rocker aus Ohio verriet erstmals im April letzten Jahres gegenüber dem Revolver, dass die neue Platte nicht mit seinen vergangenen Arbeiten zu vergleichen wäre.

Manson befände sich demnach nämlich in einem neuen Stadium seines Lebens, dessen Geschichten er auf LP Nummer elf erzählen möchte:

“It’s sort of like a wax museum of my thoughts, a study of the chamber of horrors in my head […] I wouldn’t compare it to any of my other records, but you hear a bit of everything. It’s like I’ve focused everything into one spot, finally.”

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.