You Me At Six – MAKEMEFEELALIVE – Neues Video

You Me At Six präsentierten nach „Cavalier Youth“ (2014) und „Night People“ (2017) vor knapp zwei Jahren ihr sechstes Studioalbum “VI” (2018) auf dem sie sich laut MusikBlog Review „in die Mainstream-Rock-Schiene um Bastille, Imagine Dragons und Fall Out Boy [wagten]“.

Vergangenes Jahr folgten dann der Non-Album-Track „What It’s Like“ sowie der Benefiz-Song „Our House (The Mess We Made)“. Letzteres wurde von Drummer Dan Flint und Sänger Josh Franceschi bei einem Aufenthalt in Thailand geschrieben, um Spenden für die Opfer der australischen Buschbrände zu sammeln.

Alle generierten Einnahmen kamen der Wohltätigkeitsorganisation „Wires“ zugute, die unter anderem an der Rettung australischer Wildtiere beteiligt ist.

Nun meldet sich die Band aus Weybridge mit einer neuen Single zurück, die gleichzeitig der erste Vorbote auf ihre bald erscheinende siebte LP sein soll.

„MAKEMEFEELALIVE“ nennt sich das neue Stück und ist laut Frontmann Josh ein Song darüber „Kontrolle zu haben, sie zu verlieren und schließlich zurückzugewinnen“:

„This song is about having control, it being taken away from you and then finally reclaiming it. The video is all about the notion of needing to see clearly to feel alive. The desire of understanding where you started, and where you’re going, so you know when you get there.“

www.instagram.com/p/CEEjVEwlJTS/

Begleitet wird die neue Single von einem dazugehörigen Musikvideo in dem auch Schauspieler Leigh Gill zu sehen ist, bekannt aus „Game Of Thrones“ oder „Joker“ (2019). Der Clip wurde in nur einem Take von den Produzenten Boucher & Gee gedreht.

Hier „MAKEMEFEELALIVE“ im unheimlichen Split-Screen/Ego-Perspektive Video:

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.