Man nehme die ausgelassenen Beats eines endorphin-auslösenden, vielschichtigen Elektro-Bangers und kombiniere sie mit den wahrhaftigen Emotionen von Menschen, die nachfühlbare Geschichten ihres Lebens teilen – und heraus kommt ein musikalisches Tagebuch aus tanzbaren und dennoch tiefgehenden Tracks.

Fred Again.. überzeugt mit diesem innovativen Ansatz selbst den letzten Techno-Muffel, dass elektronische Musik sehr wohl gehaltvoll und bewegend sein kann – und zwar spätestens mit seinem neuen Album „Actual Life 3“.

Der Longplayer bildet den dritten Teil einer Albumserie, die von Menschen erzählt, denen der Brite im Laufe des letzten Jahres in irgendeiner Form begegnet ist – sei es im Freundeskreis, beim Scrollen auf einer Social-Media-Plattform oder per aufgeschnapptem Gesprächsschnipsel im Vorbeigehen.

Da wäre der Track „Danielle (Smile On My Face)“, in dem Fred Again.. Teile des Songs „Nice To Have“ von 070 Shakes sampelt – für den Briten der ganz persönliche Soundtrack-Song 2022. „Berwyn (All That I Got Is You)“ ist eine fast schon spirituelle, beruhigende Hommage an den Menschen im Leben, der einem mehr bedeutet als alles andere – und wegen dem immer ein Licht am Ende des Tunnels scheinen wird.

In „Delilah (Pull Me Out Of This)“ kommt eine Freundin von Fred Gibson – wie Fred Again.. bürgerlich heißt – zu Wort und erzählt von Panikattacken in großen Menschenmengen und damit von einem Problem, das wahrscheinlich vielen bekannt vorkommt.

Das Besondere an all dem: Die Songtitel-Geber*innen kommen in den einzelnen Tracks in Form von Samples selbst zu Wort und tragen ihre aufwühlenden Gefühle und Geschichten so roh und ungefiltert vor, wie es ein bloßes Zitat niemals schaffen könnte.

Was Fred Again.. mit diesen Samples dann macht, grenzt an Magie. Als Sänger, Songwriter, Producer und Multiinstrumentalist kombiniert der Brite melodische Beats und innovative Sounds mit den Anliegen seiner Mitmenschen und reichert diese zu ganzen Songs an.

Das alles passiert mit einer scheinbar angeborenen Intuition und dem Talent, genau jene Wahrhaftigkeit und Heilung entstehen zu lassen, wegen denen Musik – zumindest solche, die das gewisse Etwas in sich trägt – für ihre einzigartige Kraft zur Ekstase gefeiert wird. Und genau dieses Gefühl erzeugt „Actual Life 3“ auf jedem seiner 13 Tracks.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login