Die isländische Künstlerin Björk hat mal wieder ihre künstlerische Ader bewiesen und ein neues Musikvideo zu ihrem erschienenen Track “Sorrowful Soil” veröffentlicht.

Im September diesen Jahres veröffentlichte Björk Guðmundsdóttir – oder eben einfach Björk – ihr zehntes Album “Fossora“. Übersetzt soll es so viel bedeuten wie “Die Grabende” oder “Die Buddelnde”. Inhaltlich geht es in ihrer aktuellen Scheibe um Pilze. Ja, richtig gehört: Pilze. Schon das Albumcover, auf dem man Björk inmitten verschiedenster Pilze knien sieht, weist darauf hin.

Im MusikBlog-Review hieß es:

“All das entspricht jedoch noch am ehesten den westlich geprägten Hörgewohnheiten, richtig schräg wird es glücklicherweise aber auch. Zum Beispiel in “Mycelia”, bei dem auch einfach ein Kätzchen über eine Keyboard-Tastatur getapselt sein könnte, oder in “Trölla-Gabba” mit Kasimyn, für das man gar keine Worte finden kann. Für solche Momente freut man sich auf ein Björk-Album, denn alleine die Produktion von Stücken wie dem von Harfen getragenen “Freefall” verzaubert. Und das auf eine Weise, die bis heute unverkennbar und merkwürdigerweise auch unkopiert ist.”

2017 erschien ihr letztes Album “Utopia“, welchem sie ebenfalls ein herausstechendes und zur Thematik passendes Albumcover verlieh: Zu sehen ist Björk im Portrait, auf ihrer Stirn ist eine perlenbestückte Vulva.

Nun, etwas mehr als zwei Monate nach der Veröffentlichung des Albums, veröffentlichte Björk das Musikvideo zu “Sorrowful Soil”. Wie gewohnt ist auch dieser Clip eine wohlgestaltete Glanznummer. Gedreht wurde das Video am kürzlich ausgebrochenen Vulkan Fagradalsfjall, der nur 40 km entfernt von Björks Heimat Reykjavík entfernt liegt.

Im Hintergrund der rosa-blaue Himmel und die orange leuchtende Lava – im Vordergrund dann das blaue, heraus stechende Kleid der Künstlerin: Gemeinsam ergibt es ein wunderschön stimmiges Bild, das wohl jeden Zuschauenden in seinen Bann zieht.

Gewidmet hat Björk “Sorrowful Soil” ihrer verstorbenen Mutter. “For me, ‘Sorrowful Soil’ and ‘Ancestress’ are the 2 songs on ‘Fossora’ written for my mother… ‘Ancestress’ is my take on funeral-music but ‘Sorrowful Soil’ is written 2 years before and mirrors more that last chapter”, schreibt sie zur Veröffentlichung des Musikvideos.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login