MusikBlog - Entdecke neue Musik

The Chemical Brothers (feat. Halo Maud) – Live Again – Neue Single

The Chemical Brothers haben gestern ihre neue Single “Live Again” veröffentlicht. Mit dabei ist Gastsängerin Halo Maud, die am letzten Wochenende beim Glastonbury-Auftritt der Band auch schon live erleben konnte, wie der neue Track bei der feiernden Festival-Crowd ankam.

“Live Again” ist die zweite neue Single in diesem Jahr. Erst im März hatten sich das britische Duo nach zwei Jahren mit dem Track “No Reason” zurück gemeldet, begleitet von einem Visualizer, der unter der Regie von Langzeit-Kollaborateuren Smith & Lyall entstanden ist.

The Chemical Brothers sind bekannt für ihre einzigartigen Visuals und Liveshows, die wir zuletzt 2018 auch in Deutschland erleben konnten. Die erfolgreichste Band der elektronischen Dance-Musik hat mittlerweile über 13 Millionen Alben und fast 20 Millionen Singles verkauft, gestreamt wurden ihre Tracks inzwischen über 3 Milliarden Mal.

Das letzte Album “No Geography” erschien 2019, auf dem die Chemical Brothers ihrem besonderen Sound treu geblieben sind, wie der MusikBlog-Review befand:

“Bereits nach dem ersten Hören ist klar, dass man den Elektronik-Veteranen eines gewiss nicht nachsagen kann, nämlich, dass diese sich zu Gunsten irgendwelcher Trends oder Hörgewohnheiten verbiegen würden. Entwürdigende Peinlichkeiten sind damit erfolgreich vermieden.”

Derzeit arbeiteten die Chemical Brothers an dem Nachfolger-Album. Außerdem kündigten sie ihr kommendes Buch mit dem Titel „Paused In Cosmic Reflection“ an. Zu dem Werk beigetragen haben u.a. Noel Gallagher, Beck, Aurora, Beth Orton, Michel Gondry, Wayne Coyne und Adam Smith.

Im Sommer stehen für die Brothers noch einige weitere Festivalauftritte an, u.a. heute beim Provinssirock Festival in Seinäjoki, Finnland sowie beim AMA Music Festival im Romano D‘Ezzelino, Italien, dem Lucca Summer Festival (ebenfalls Italien), dem Wilderness Festival in Oxfordshire, UK, dem FEST Festival in Chorzów, Polen sowie in Frankreich dem Cabaret Vert in Charleville-Mézières und dem Rock En Seine in Saint-Cloud.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Album

Ani DiFranco – Unprecedented Sh!t

Album

Cassandra Jenkins – My Light, My Destroyer

MusikBlog Newcomer

JUNI – Late To The Party – Debüt-EP

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke