Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

5 + sechs =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Anna Calvi – Neues Video, neues Album

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Knapp acht Jahre ist es her, dass Anna Calvi mit ihrem selbstbetiteltes Debüt für den Mercury Prize nominiert war. Es folgten Tour-Supports für Künstler wie Johnny Franklin, Arctic Monkeys oder Morrissey. Seit ihrem Zweitwerk „One Breath“ (2013) und der darauffolgenden Cover-EP „Strange Weather“ (2014) wurde es allerdings ruhig um das laut Brian Eno „Beste seit Patti Smith“.

Jetzt kündigt die englische Sängerin mit „Hunter“ ihr drittes Studioalbum an. Der Longplayer erscheint am 31. August bei Domino/GoodToGo und wurde in Zusammenarbeit mit Nick Launay in den Konk Studios in London aufgenommen. Der Produzent arbeitete bereits mit Nick Cave und Grinderman zusammen.

Inhaltlich befasst sich Anna auf „Hunter“ mit Themen wie die weibliche Selbstermächtigung, sexuelle Tabus oder Gender-Konformismus. Die Gitarristin verriet auf Instagram, dass sie fünf Jahre lang auf den richtigen Moment wartete, um die „verwundbare und starke“ Platte zu veröffentlichen.

Als erste Singleauskopplung präsentiert die 37-jährige „Don’t Beat The Girl Out Of My Boy“, einen Song, der laut eigener Aussage, die „Freiheit der Selbstfindung ohne Einschränkungen durch die Gesellschaft“ besingt:

„I want to go beyond gender. I don’t want to have to chose between the male and female in me. I’m fighting against feeling an outsider and trying to find a place that feels like home.“

Passend zum Vorboten gibt es das dazugehörige Musikvideo, welches unter der Regie von Kendrick Lamar-Kollaborateur William Kennedy und Choreograph Aaron Sillis entstand.

Anna Calvi wird ab September auf Europa-Tour gehen und im Zuge dessen auch fünfmal in Deutschland zu sehen sein. Zuvor wird die Sängerin kommende Woche Shows in Berlin, Paris und London spielen und somit das Ende ihrer vierjährigen Live-Pause markieren, wie es auf Facebook heißt.

Ugly/beautiful, fem/masculine, hunter/hunted ~My new live shows are on sale now, I can't wait to see you 12th June -…

Gepostet von Anna Calvi am Mittwoch, 25. April 2018

„Hunter“-Tracklist:
01. As A Man
02. Hunter
03. Don’t Beat The Girl Out Of My Boy
04. Indies Or Paradise
05. Swimming Pool
06. Alpha
07. Chain
08. Wish
09. Away
10. Eden

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.