L.A. Salami – Things Ain’t Changed – Neues Video

L.A. Salami, bürgerlich Lookman Adekunle Salami, wuchs in Pflegeverhältnissen auf und fand im Alter von fünf Jahren Zuflucht in der Musik, als ihn die erste Begegnung mit seiner leiblichen Mutter emotional verwirrte.

Der Brite begann schon sehr früh mit dem Schreiben von Gedichten, das sich mit der Zeit in das Schreiben von Songtexte entwickelte. Mit 21 Jahren brachte sich Lookman das Gitarrenspielen autodidaktisch bei.

Nachdem er in den vergangenen Monaten zwei EPs veröffentlicht hat, kündigt der in London lebende Künstler nun sein drittes Studioalbum an.

“The Cause Of Doubt & A Reason To Have Faith” nennt sich der Nachfolger von “Dancing With Bad Grammar” (2016) und “The City of Bootmakers” (2018) und erscheint am 17. Juli auf Sunday Best.

Gegenüber der Presse verriet der Singer/Songwriter, dass sein kommendes Album unter anderem von “dem wiederkehrenden Muster, in dem wir uns als Menschen immer wieder im Laufe der Geschichte befinden, [handelt]” und vom Sound her “sehr gut ein Liebesbrief an Lou Reed und The Velvet Underground sein [könnte]”:

“Civilisations rise and fall, the clothes may change, the poisons change names, the players change faces, but the game of life will never change […] this entire album could very well be a love letter to Lou Reed and The Velvet Underground.”

Als ersten Vorgeschmack der anstehenden 7-Track-LP erscheint heute bereits die Singleauskopplung “Things Ain’t Changed” inklusive einem von Lookman in Quarantäne gedrehten Musikvideo.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.