Mark Lanegan – Skeleton Key – Neuer Song

Mark Lanegan veröffentlichte im Oktober letzten Jahres mit “Somebody’s Knocking” (2019) sein elftes Studioalbum, auf dem laut MusikBlog Review “Selbstzweifelnde Spiegelung des eigenen Werdegangs und die Verflechtung dessen in die Beziehungen zu nahestehenden Personen das Handlungsfeld [bleibt]”.

Der Nachfolger von “Gargoyle” (2017) entstand in einer 11-Tage-Session in L.A. und besingt mit Tracks wie “Letter Never Sent” unter anderem Themen wie die schmerzhafte Reflexion oder traurige Selbstbeobachtung.

Nun kündigt der ehemalige Screaming Trees-Frontmann sein kommendes Album an, das auf den Namen “Straight Songs Of Sorrow” hört und am 8. Mai via Heavenly erscheint.

Die anstehende Platte basiert auf Marks Memoiren, die unter dem Titel “Sing Backwards And Weep” veröffentlicht werden sollen und seine Geschichte von den 90er Jahren bis hin zur aktuellen LP vom letzten Jahr erzählt.

Gegenüber der Presse verriet der Musiker, dass ihm beim Schreiben seiner Autobiografie vor allem Gefühle und Erinnerungen überkamen, die er bereits lange zur Seite gelegt hatte:

“All I got was a Pandora’s box full of pain and misery. I went way in, and remembered shit I’d put away 20 years ago. But I started writing these songs the minute I was done, and I realised there was a depth of emotion because they were all linked to memories from this book.”

Demnach beschreibt Lanegan seine neuen Tracks auch als “Geschenk seiner Memoiren”, worauf er besonders stolz ist. 15 Songs inspiriert von seinem Leben. Jeden Song widmet Lanegan ein besonderes Schlüsselerlebnis oder auch Personen, die sein Leben geprägt haben.

Als Vorgeschmack gibt es mit “Skeleton Key” die erste Singleauskopplung vom anstehenden Album.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Unterstütze MusikBlog!

Wenn dir unsere Inhalte gefallen, unterstütze uns bitte mit einem kleinen monatlichen Betrag und werde MusikBlog-Mitglied. Wir schalten keine Werbung und finanzieren unsere Redaktion nur mit Hilfe unserer Mitglieder.