Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
The Knife (Credit Jon Bergman)

The Knife – Unveröffentlichtes Material

Sieben Jahre ist es her, dass The Knife ihr letztes Studioalbum „Shaking The Habitual“ veröffentlicht haben. Im Folgejahr löste sich die Band auf und Karin und Olof Dreijer gingen getrennte Wege. Anlässlich ihres 20. Bandjubiläums melden sich die schwedischen Geschwister nun aber mit Neuigkeiten zurück.

Während das Duo zwar nach „Shaking The Habitual“ 2014 noch die Remix-Veröffentlichungen „Shaken-Up Versions“ und „Stay Out Here / Ready to Lose“ sowie drei Jahre später das Live-Album „Live At Terminal 5“ teilten, konzentrierten sich die Geschwister in den vergangenen Jahren primär auf andere Projekte.

https://www.instagram.com/p/CDy5ETjo7M6/

Auf Social Media gab es aber vor wenigen Tagen erste Hinweise darauf, dass The Knife sich in irgendeiner Weise demnächst zurückmelden könnten. In einem Instagram-Post vom 12. August forderte die Band ihre Fans dazu auf, sich in eine Mailing-Liste einzutragen, um über kommende News zum Bandjubiläum informiert zu werden.

Denn am 14. August 2000 teilten The Knife ihre erste Single „Afraid Of You“. Dieses Jubiläum nehmen sie zwei Jahrzehnte später zum Anlass, den gesamten Katalog ihres eigenen Labels, Rabid Records, erstmals auf der Plattform Bandcamp verfügbar zu machen. Dieser beinhaltet auch Solo-Releases der Bandmitglieder Karin Dreijer aka Fever Ray und Olof Dreijer.

The Knife teilten dort unter anderem mehrere Remixe von drei ihrer beliebtesten Lieder: „You Take My Breath Away“, „Heartbeats“ und „Pass This On“. Diese sind damit erstmalig online frei zugänglich, denn zuvor gab es sie nur auf ausgewählten physischen Formaten zu hören.

Die Band hat außerdem angekündigt, dass im Laufe des Jahres noch ein besonderes Event stattfinden soll. Weitere Details dazu haben The Knife bislang nicht geteilt, ob es sich also um ein Konzert oder etwas anderes handeln wird, steht demnach in dem Sternen.

Bis es diesbezüglich ein Update gibt, kann man aber seit gestern auf Bandcamp in die umfangreiche Diskografie von The Knife – inklusive Raritäten – eintauchen.

Schreibe einen Kommentar