Knapp drei Jahre nach „Stay Together“ (2016) veröffentlichten Kaiser Chiefs im Juli letzten Jahres via Polydor dessen Nachfolger „Duck“ (2019) mit Tracks wie „Record Collection“ oder „People Know How To Love One Another“.

Das siebte Studioalbum der Band entstand in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Ben Allen, der bereits für „Education, Education, Education & War“ (2014) mit den Briten im Studio stand und erinnert laut MusikBlog-Rezension deutlich an ihre hitlastigen Indie-Wurzeln.

Es folgte im April dieses Jahres zu Beginn der Corona-Krise eine Lockdown-inspirierte Neuinterpretation des Tracks „Oh My God“ vom Debütalbum der Gruppe in dem sie unter anderem mit Versen wie „Oh my God I can’t believe it, I’ve never spent this much time at home“ von ihren mit Händedesinfektionsmittel bedeckten Körpern und dem selbstgebackenen Bananenbrot erzählen.

Pünktlich zu Halloween melden sich Kaiser Chiefs nun mit dem neuen Track „Zombie Prom“ zurück, zu dem es auch ein „extra spooooooktacular video“ gibt, wie es auf Facebook heißt.

In einem Statement sagt Frontmann Ricky Wilson Folgendes zum neuen Song: „It’s been a Halloween of a year. We haven’t been allowed out to play and now we can’t Trick or Treat either. So Kaiser Freaks are inviting you to dance and sing along at our Zombie Prom.“

Fans sollen also „die Knochen klappern und die Umhänge schwingen, um den Klang einer Band zu hören, die wirklich mehr rausholen sollte”, so Ricky. Zu guter Letzt wünscht das Quintett aus Leeds allen noch ein fröhliches Halloween und gibt mit auf dem Weg: „Stay safe, and stay spooky.“

In diesem Sinne hier „Zombie Prom“ im Video:

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login