MusikBlog - Entdecke neue Musik

St. Vincent – Neues Album

Nachdem Annie Clark aka St. Vincent sich vor kurzem mit dem Titeltrack „The Eddy“ zur gleichnamigen Netflix-Serie und einer Neuinterpretation von „New York“ mit dem früheren X-Japan-Sänger Yoshiki zurückgemeldet hatte, bestätigte die Künstlerin nun auf Twitter ein neues Album für kommendes Jahr.

Demnach sei der Nachfolger von „Masseduction“ (2017), von dem es mittlerweile neben dem Akustik-Re-Work „MassEducation” (2018) auch eine von Nina Kraviz kuratierte Remix-Version gibt, bereits „abgeschlossen und geladen für 2021“ und die Sängerin könne es kaum erwarten bis ihre Fans ihn zu hören bekommen würden.

In einem neuen Interview mit Mojo verriet Clark zudem, dass der anstehende Longplayer „eine tektonische Verschiebung“ sei und auch als „Farbpalette der ‚Taxi Driver‘-Welt“ oder „Gena Rowlands in einem Cassavetes-Film“ beschrieben werden könnte:

„I felt I had gone as far as I could possibly go with angularity. I was interested in going back to the music I’ve listened to more than any other – Stevie Wonder records from the early ’70s, Sly And The Family Stone. I studied at the feet of those masters […] I just wanted to capture the colours, the film stock, and tell these stories of being down and out, down on your luck.“

www.facebook.com/MOJOmagazine/posts/10157426849491836

Außerdem erklärte St. Vincent der Zeitschrift auch, dass sie den Aufwand ihrer zukünftigen Live-Shows reduzieren möchte, da die „letzte Tour eine ganze Reihe von Produktion, High-Concept-Videos sowie Effekthascherei [beinhaltete]“ und die Sängerin nun einfach runterkommen und spielen möchte, da sie nicht glaube, dass „Hochglanz-Schimmer bei Menschen so gut ankommt“.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login