Jan Delay (feat. Marteria) – Eule – Neue Single

Jan Delay heizt wieder die Stimmung für grelle Lichter, bunte Farben und Diskokugeln an. Für seine neue Single „Eule“ hat sich die sympathischste Nasal-Stimme der Nation mit Marteria einen namhaften Gast mit ins Boot geholt und ist endlich wieder im Funk angekommen. Ein kleiner Vorgeschmack auf sein kommendes Album „Earth, Wind & Feiern“, das am 21. Mai erscheint.

Nach seiner letzten Solo-Platte „Hammer & Michel“ hat der Hamburger erst mal eine Rückkehr in die Komfortzone gebraucht. Das Rock-Experiment ging leider schief – zumindest waren die Kritiken größtenteils negativ.

Zwischenzeitlich hat er „Advanced Chemistry“ mit Beginner veröffentlicht und hat jetzt wieder zum Soul seiner bisher besten Solo-Projekte zurückgefunden. Auf dem funky Gitarrenriff und dem groovenden Drumbeat schweben die Vocals mit gewohntem Swagger – aufgetunt durch gewöhnungsbedürftige Stimmbearbeitung.

Diese erinnert an Jan Delays Kitschkrieg-Feature „17:30 Uhr“ aus dem letzten Jahr. Auch in diesem Track stellte sich die Frage, ob Autotune bei einer derart markanten Stimme wirklich notwendig ist. Marteria jedenfalls verzichtet bei seinem Rap-Part auf Stimmeffekte und liefert nur eine Woche nach seiner Comeback-Single „Niemand Bringt Marten Um“ gleich den nächsten Track.

Zusammen zelebrieren die beiden Norddeutschen Ikonen das Nachtleben. Jan Delay erklärt allerdings, wieso die späten Stunden für ihn nicht Tanzen und Party bedeuten:

„Ich mache meine Mucke eigentlich fast immer nachts, denn ich liebe diese ganz besondere Energie, die aus der nächtlichen Ruhe entsteht. Darum wollte ich schon immer mal eine Ode an die Nacht schreiben. Ihr ‘Danke!’ sagen. Und da ist die Eule natürlich eine dankbare Protagonistin, denn hier werden keine frühen Würmer gefangen!“

Kurz und knapp beschreibt Jan Delay mit dem Refrain des Songs auch seinen eigenen Tages- bzw. Nachtrhythmus und macht dabei Lust auf „Earth, Wind & Feiern“: „Immer wenn der Mond scheint, dann ist Showtime. Dann kommt sie zum Vorschein. Und dann ist Tageslicht. Das mag sie nicht.“

Bis die komplette Show erscheint, muss sich die Eule allerdings noch bis Mai gedulden.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Dir hat der Artikel gefallen und du möchtest ihn dir merken oder als Favorit für deine Charts markieren? Werde einfach MusikBlog-Mitglied und klicke auf Mein Favorit. Auf der Mein MusikBlog-Seite findest du alle deine Favoriten und kannst sie dort sortieren.