Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Deichkind (Credit Sultan Günther Music)

Deichkind – So ’ne Musik – Hallo, Pyramiden-Kopp!

Deichkind wissen es. Gottlieb Konrad Pfeffel weiss es: „Die Menschen und die Pyramiden sind nicht gemacht, um auf dem Kopf zu stehn.“ Das neue Deichkind-Album „Niveau Weshalb Warum“ flitzt am 30. Januar 2015 aus den Plattentüten. Der neue Clip läuft ab jetzt genau hier:

Was lernen wir?

1) Alte Schule zahlt sich aus. Hurra: Ein professioneller Performance-Clip! Mit Stativ! Und wechselnden Outfits und Locations! Ja, sind wir in den 1990ern? Mary Poppins: „Superkalifragilistisch expiallegorisch!“ Froschauge sei wachsam. Extremer Weitwinkel represent! Danke schön und gerne wieder. Freunde von Wackel-Kameras und Schwindel-Wahn – bitte sehr, bitte gleich: Panda Bear.

2) DAF: „Wer schön sein will, muss leiden.“  Hallo, blinkende Pyramiden-Köppe! Das drollige Kopfnicker-Highlight des Clips. Und Kernstück der slicken Deichkind-Bild-Kampagne zum Album. Ein irrer Mix aus Gaga-Daft Punk-Hommage und dem schwör schauerlichen „Pyramid-Head“ aus  „Silent Hill“. Oscar Wilde: „Eine Maske erzählt uns mehr als ein Gesicht.“ Aber kann man unter den unförmigen Dingern überhaupt was sehen? Und falls ja, wieviel und wann?  Oscar Wilde: „In Prüfungen fragen Narren, worauf Weise keine Antwort haben.“

3) Laufzeit: 3 Minuten, 19 Sekunden. Kurz und knackig. Igor Strawinsky: „Zu viele Musikstücke enden zu lange nach ihrem Ende.“ Noch kürzer und viel fieser: Mr. Oizo.

4. Manfred Hinrich: „Bildung von Humor gehört zur Bildung.“ Klappe zu. Auftrag erfüllt. Witz im Mainstream – siehe Kraftklubs Bären-Clip.

5. Rainald Goetz: „Der Text ist meine Party.“ Deichkind: „Verkauf das letzte Hemd für die Karten vom Konzert, alle woll’n den Abriss, gefedert und geteert. Wir haben euch vermisst, es ist viel zu lange her, die Show kann jetzt beginnen und alle nur so, yeah!“ Weniger Text, mehr Kraftausdrücke – siehe Skrillex.

So, jetzt schnell den Ofen vorheizen.  Wilhelm Busch: „Ente gut, alles gut!“

Heinrich Heine: „Größer als alle Pyramiden, als der Himalaya, als alle Wälder und Meere ist das menschliche Herz.“

The Ramones: „Hey ho, let’s go! Hey ho, let’s go!“ In diesem Sinne auch schon mal Tourdaten für nächsten Frühjahr vormerken:

08.04.15  Lingen – EmslandArena
09.04.15  Münster – Halle Münsterland
10.04.15  Düsseldorf – Mitsubishi Electric Hall
11.04.15  Dortmund – Westfalenhalle
13.04.15  Saarbrücken – Saarlandhalle
14.04.15  Hannover – Swiss Life hall
15.04.15  Karlsruhe – Schwarzwaldhalle
16.04.15  Neu-Ulm – Ratiopharm Arena
18.04.15  Frankfurt – Jahrhunderthalle
19.04.15  Freiburg – Zäpfle Club in der Rothaus Arena
20.04.15  CH-Zürich – Maag Event Hall
21.04.15  Augsburg – Kongress Park
23.04.15  A-Graz – Stadthalle Graz
24.04.15  A-Linz – TipsArena
25.04.15  Würzburg – S. Oliver Arena
26.04.15  München – Zenith
28.04.15  Berlin – Max-Schmeling-Halle
29.04.15  Flensburg – Flens-Arena
30.04.15  Aurich – Sparkassen-Arena
01.05.15  Hamburg – O2 World

 

Kommentare

  1. […] olé! Juhu und Braten fertig! “Niveau Weshalb Warum” kokelt im Kühlregal, die Tourdaten sind festgezurrt und eingetütet. Und jetzt als I-Tüfelchen auf der Lammelle ein Tutorial-Video […]

  2. […] FÜNF: Alte Schule olé! Ja, sind wir in den 1990ern? Deichkind sagen: Jo! Oscar Wilde: “Die heutige Jugend ist gräßlich. Sie hat nicht den geringsten Respekt vor gefärbten Haaren.” Hallo Pyramiden-Kopp! […]

Schreibe einen Kommentar