Für diese Website registrieren

5 × fünf =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Panda Bear – Mr Noah – Es schwurbelt im Gebälk

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Reinhard Mey im Säuselschritt: „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.“

Tja. Der Traum vom Fliegen kann ganz fies auf die Glubscher gehen. So demonstrieren uns zumindest Panda Bear im Clip. Hilfe! Von der ganzen Schwurbelei wird einem ja ganz rammdösig in der Birne! Schon William Shakespeare wies auf die Vor- und Nachteile heutiger Wackel-Kameras hin:  „Dreh‘ dich in Schwindel, hilf durch Dreh‘ dir wieder! Fühl‘ ein andres Leid, das wird dein Leiden lindern!“

Der grosse Rock & Roll-Schwindel: Nicht nur, dass sich die Liedermacherzunft seit jeher durch übelsten Kunden-Betrug und schräges Gejaule auszeichnet (Stichwort: Walther von der Vogelweide) – nee, nee! – man will das Publikum zugleich auch am Schopfe packen und rütteln, rütteln, bis der Groschen auf den Boden klimpert. Kurt Tucholsky: „In der Kunst gibt es nur ein Kriterium: die Gänsehaut. Man hat es, oder man hat es nicht.“ Und wer hat, der hat. Siehe : Mr. Oizo, die Antwoord, Mogwai oder Bonnie „Prince“ Billy.

Panda Bear gehen da einen Schritt weiter: Bilder können wehtun. Wir reden hier tatsächlich von akutem Augenbrennen. Nietzsche: „Der Schmerz ist etwas anderes als die Lust – ich will sagen, er ist nicht deren Gegenteil.“ Wie haut man den Betrachter am besten in die Pfanne? Ganz einfach. Baue möglichst viele irritierende, kurze Wischer in dein Video ein. Und turne wie ein stockbesoffener Derwisch durch die Treppenhäuser und Fassaden runter-gerockter Working Class-Buden (von wegen: Steadycam – haha!). Schon hast du den Salat. Ludwig Büchner: „Der Mensch ist ein Abgrund: Es schwindelt einen, wenn man hinab sieht.“

Und zum Ausgleich unser Titelfoto: „Besser ein lebendiger Hund als ein toter Löwe.“ (Altes Testament). Tiere im Musik-Video. Funktioniert immer und klebt nicht. Goethe: „Dem Hunde, wenn er gut erzogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen.“

Also, den Clip bitte im Sitzen gucken. Und immer schön das Gleichgewicht halten. Wir haben euch gewarnt! Edgar Degas: „Wer mir sagen kann, warum ein Bild schön ist, dem bezahle ich eine Flasche!“

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.