Florence + The Machine – Ship To Wreck – Ende Gelände

Friedrich Löchner: “Laßt uns vom Untergang reden, als wär’s ein Tag wie jeder andere.” Drama ahoi! Willkommen zum epischen Abschluss der Video-Trilogie von  Florence + The Machine zu ihrer baldigen Scheibe “How Big How Blue How Beautiful” (Relase-Date Ende Mai).

Was bisher geschah: 1. Viel Gefummel (“What Kind Of Man“). 2. Tränen im Regen (“St. Jude“). Und wie geht es weiter? Findet’s selbst raus! Gleich hier und jetzt:

vimeo.com/124832156

Die große MusikBlog-Video-Analyse (MuBloVidA)

Was passiert?

Puh! Weltrekord? Wurde jemals in einem Musikvideo so viel geflippt, umarmt, gezofft und weggestoßen? Liebe und Zank – die Nerven lieben blank! Aber was wollen die Puzzle-Teile uns letztlich sagen? Bändele nicht mit emotional labilen Kohlenstoffeinheiten an? Tragt Schutzanzüge mit Würge-Gurgel-Schutz? Lieber einsam und glücklich als gemeinsam und übel druff? William Shakespeare: “Wer Rätsel beichtet, wird in Rätseln losgesprochen.” Orgeln und Nackedeis: JOOJ.

Wie passiert’s?

Ingmar Bergmanns “Schreie und Flüstern” trifft Lars Van Trier im Therapiezentrum für angewandte Quantenmechanik. Zeitschleifen, Rückblenden und Dopplungen galore! Wolfgang Gerth: “Ich habe für jedes Problem eine Lösung. Allerdings verursachen meine Lösungen meistens drei neue Probleme.” Ich gegen Ich: Hot Chip.

Warum passiert’s?

Roy Orbison: “”She’s A Mystery To Me”. Vielleicht hilft Oscar Wilde: “Die einzige Möglichkeit, eine Versuchung zu überwinden, ist, sich ihr hinzugeben.” Afrikanische Weisheit: “Auch ein leerer Pfeffersack reicht noch zum Niesen.” Kino der Fragezeichen: Burning Peacocks.

Wohin geht die Reise?

“Es gibt Probleme im Cockpit.” – “Was ist es? Das ist der kleine Raum vorn im Flugzeug, wo der Pilot drinsitzt.” (Aus “Airplane! – Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug”) Machen den Hexentest: Gengahr.

Was gehört ins Köfferchen?

Beruhigungstee, Mirtazapin, Escitalopram, Cordrazin, Ephemerol, Einweg-Handschuhe, Katzenminze und eine gute Haftpflichtversicherung. Mark Twain: “Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt.” Call Ya Momma: Justin Townes Earle.

Führende Waschmaschinenhersteller sind der Meinung:

“Das Ende bedacht, hat viel Gutes gebracht.” (Weisheit der Schlümpfe) Bröselbesen-Report: Mumford And Sons.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.