Hot Chip – Need You Now – Ich gegen Ich

Mitte Mai fragen Hot Chip mit ihrem neuen Album:”Why Make Sense?” MusikBlog, das Fachblatt für neurologische Sound-Protuberanzen sagt schon heute, was morgen gestern passiert sein wird! Auf in die wundersame Welt des Zeitreise-Paradoxons! Gillian Taylor: Wollen Sie sich das nicht doch aus dem Kopf schlagen?” Mr. Spock: “Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung.”

Die große MusikBlog-Video-Analyse (MuBloVidA)

Was passiert?

Zurück in die Zukunft: Hot Chip-Mastermind Alexis Taylor verfolgt sich selber. Dr. McCoy: “Engel und Boten Gottes, steht uns bei!” Irgend ein Chip im Raum-Zeit-Kontinum muss durchgeschmirgelt sein! Albert Einstein, übernehmen Sie! Bordcomputer: “Bitte definieren Sie die Art des medizinischen Notfalls.”  Trip, Trip, hurra: Jacco Gardner.

Wie passiert’s?

“Eternal Sunshine Of The Spotless Mind” meets “Time Crimes” meets wildes Rumgerenne a la “Doctor Who”. Minimum an Special Effects mit maximaler Wirkung. James Tiberius Kirk: “Wozu braucht Gott ein Raumschiff?” Voltaire: “Originalität ist meistens nichts anderes als ein noch nicht entdecktes Plagiat.” Fortsetzung folgt: Florence + The Machine.

Warum passiert’s?

Wir zitieren mal die Macher, das Londoner Künstler-Kollektiv Shynola (Clips für Blur & Radiohead): “The idea for the video wholly came from our reaction to the song. What was intended to be a piece of thrifty filmmaking ended up being a mind-melting shoot – if you can imagine shooting multiple versions of reality, but completely out of chronology, plus in the pissing rain and wind.” Call Ya Momma: Justin Townes Earle.

Wohin geht die Reise?

Afghane: “Was ist das?”
Rambo: “Blaues Licht!”
Afghane: “Was macht es?”
Rambo: “Es leuchtet blau!”
Argh: Slug.

Was gehört ins Köfferchen?

Handtuch, Hornbrille, Vollkornbrot, Milch, Müsliriegel, ein DeLorean DMC-12 mit umgedrehten Fluxkompensator. Plus jede Menge rote und grüne Pillen. Metropolis 3000: Django Django.

Führende Waschmaschinenhersteller sind der Meinung:

“Sie werden Shakespeare erst richtig genießen, wenn Sie ihn im Klingonischen Original lesen.” (Kanzler Gorkon in “Star Trek VI: Das unentdeckte Land”) Hui Buh und huch: Errors.

 

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir machen keine Bannerwerbung und unsere Artikel sind frei für alle zugänglich. Um unsere Redaktion zu finanzieren, sind wir auf die Unterstützung unserer Leser*innen angewiesen.

Willst auch du uns als Mitglied mit einem kleinen monatlichen Beitrag unterstützen?