Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
JOOJ – Shoulders And Whispers (Credit: Brandon Cronenberg)

JOOJ – Shoulders And Whispers – Der junge Herr Cronenberg

Orgeln! Kirchen! Nackedeis! Achtung: Arthouse-Alarm! Regisseur Brandon Cronenberg („Antiviral“), Sohnemann von Body Horror-Maestro David Cronenberg („Videodrome“, „Die Fliege“, „History Of Violence“), hat wieder  zugeschlagen! Resultat: Ein schwarzweißer Schauerschinken oberster Kajüte mit sphärischen Sirenen-Säuseln von JOOJ. Klicken und staunen. Weiter unten dann: Fun Facts, Kreuzworträtsel und Purzelbäume!

Was lernen wir?

1)  Namedropping ahoi! JOOJ-Frontfrau Sook-Yin Lee ist eine alte Hasendame im Filmgeschäft. Nicht nur, dass sie selbst eine Handvoll Kurzfilme inszenierte, sie hüpft auch in frivolen Arthouse-Smashern wie  „Shortbus“ und dem Kult-Musical „Hedwig And The Angry Inch“ durch die Gegend. Sook-Yin Lee: „Be bold. Shine bright!“ Nebel marsch: Viet Cong.

2) Fun Fact: Nebenbei werkelt Sook-Yin Lee in Kanada als Radio-Moderatorin, Fotografin und Choreografin. Winston Churchill: „Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.“ All die schönen Dinge: Ferris MC.

3) Namedropping II – The Return. Brandon Cronenberg verbeugt sich in „Shoulder And Whispers“ vor Film Noir, dem Deutschen Expressionismus und dem klassischen Gruselkino. Bela Lugosi: „I have never met a vampire personally, but I don’t know what might happen tomorrow.“ Director Of Photography: Karim Hussain. Girls in Gefahr: Charli XCX.

4) Fun Fact II: Am 26. Mai erscheint das Debüt-Album von Sook-Yin Lees neuer Kombo JOOJ auf Last Gang Records. Augen gespitzt und Ohren in Angriffsposition: „Lavina´s Tongue“, ihr Solo-Album aus den frühen 1990er Jahren ist zur Zeit nur für Grusel-Importpreise zu haben. Volksmund: „Rede wenig, rede wahr, zehre wenig, zahle bar!“ Never gonna love again: Lykke Li.

5) Namedropping III – Electric Boogaloo. Das delikate Grusel-Ballett von „Shoulders And Whispers“ besteht aus: Mairi Grieg, Syreeta Hector und Benjamin Kamino. In einer weiteren Gastrolle kann man den legendären Underground-Comic-Kritzler Chester Brown („Yummy Fur“) erspähen. Chester Brown zu Brainy Quotes: „We’re not very accepting of people who act strangely.“ Hui Buh: Errors.

666) Fun Fact III:  Wenn man das Licht schnell genug ausschaltet, kann man sehen, wie die Dunkelheit aussieht. Blinzel-Alarm: Atari Teenage Riot.

 

Kommentare

  1. […] Sook-Yin Lee ist eine alte Hasendame im Filmgeschäft.” ist im Video-Review „Shoulders And Whispers” vom Kollegen Sikora zu lesen. Aber wer sind […]

  2. […] 1) Andeuten ist besser als rauströten. Wieso hetzt der Topfschnitt-Typ so blutig-sauer durch die Gegend? Schon wieder nur ‘ne Drei in Schönschrift? Und was hat’s mit dem fiesen Klappmesser auf sich? Pausenapfel geklaut? Oscar Wilde: “Das eigentliche Mysterium der Welt ist das Sichtbare, nicht das Unsichtbare.” Fragen über Fragen: JOOJ. […]

  3. […] von morgen”. Heute serviert von einer Lady mit Kino-Background in der Family. Oha! Hatten wir vor kurzem nicht einen ähnlichen Fall? Ja und jein. Holla: Regisseurin Alma Jodorowsky ist gleichzeitig auch […]

Schreibe einen Kommentar