King Tuff – Madness – Gorillas im Nebel

Welcome to the Danger Zone! Keith Richards: “Rock and Roll: Music for the neck downwards.” Beweisstück Numero Uno: Der neue Clip von King Tuff. MusikBlog-Aficionados erinnern sich sicherlich noch an Tuffs herziges Grusel-Video “Black Moon Spell” von neulich. Jetzt gibt’s flotten Nachschub! In Breitwand und Bananarama! Mark Twain: “Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.”

King Tuff-Video-Highlights:

1) Der Typ im Gorilla-Kostüm! Seit Johann Wolfgang von Goethes gesammelte Werke und John Landis “Schlock – Das Bananenmonster” wissen wir: Rutschige Faschings-Lappen verwandeln jedes dröge Trötendrama in ein knalliges Feuerwerk der guten Laune. Ed Wood olé! Theodor Fontane: “Wer nicht weiß, daß er eine Maske trägt, trägt sie am vollkommensten.” Angriff der Skater-Affen: Trans Am.

2) Sämtliche Aufnahmen mit der “Ape-Cam” vor der Bühne. Stagediving ahoi! Bestes Detail: Die 8-Bit-Bananen-Grafik im Video-Display. Franz Kafka: “Das Drama auf der Bühne ist erschöpfender als der Roman, weil wir alles sehen, wovon wir sonst nur lesen.” Hinter den Kulissen: The Afghan Whigs.

3) Extreme Nahaufnahmen von weit aufgerissenen Augen. Spätestens seit “Texas Chainsaw Massacre” und “Ein Zombie hing am Glockenseil” das ultimative Aushängeschild in jedem intensiven Gruselschocker. Lucio Fulci: “Violence is Italian art!” Elmo aus der Sesamstrasse: “Lieber Gold in der Seele, als Silber im Blick.” Das Tier in Dir: Marika Hackman.

4) Krude, aber effektiv: Wüste Singalong-Untertitel bei ausgewählten Textpassagen wie “La la la”! Friedrich von Schiller: “Es schwinden jedes Kummers Falten, solang des Liedes Zauber walten.” Asterix: “Warum Cäsar geben, was wir selbst behalten können?” Möchte jemand Eis? Blur.

5) Die Evergreens im Rock & Roll-Handgepäck: wuselige Zeitraffer-Aufnahmen vom Tour-Alltag, trashiges Fledermaus-Gekritzel, fies verzerrte Live-Actiom mittels Fischaugenobjektiv und irres Grimassieren beim gniedligen Gitarren-Solo. Harrison Ford: “Ein Millionentreffer!” Oscar Wilde: “Das Stück war ein großer Erfolg. Nur das Publikum ist durchgefallen.” My my, hey hey, rock´n´roll is here to stay: Royal Blood.

 

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login