Für diese Website registrieren

eins × drei =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Monogrenade – Le Fantôme – Was riecht denn hier nach Toast?

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Achtung – Brutzel-Alarm! Monogrenade aus Montreal beschreibt ihre Kompositionen gerne als „Erforschungen des menschlichen Geistes“. Obacht – im folgenden geistreichen, aber verwirrenden Video kann man sich mehr als nur die Pfoten verbrennen! Luke Skywalker: „Ich bin schon vorsichtig.“ Außerirdischer: „Tot bist du gleich!“ Ben Kenobi: „Der Kleine ist die Mühe nicht wert. Komm‘, ich spendier‘ dir einen!“

Die große MusikBlog-Video-Analyse (MuBloVidA)

Was passiert?

Ein Junge. Ein Mädchen. Zarte Liebe. Seltsame Büroräume. Schwebende Objekte. Ein Roboter-Arm mit einer irre langen Okkular-Spritze. Brennende Gesichter. Rätselhaftes Ende. Johann Galletti: „Auf der Netzhaut des menschlichen Auges bilden sich alle Gegenstände verkehrt ab. Damit entsteht die Frage: Wieso erblicken Sie mich aufrecht, da ich Ihnen doch eigentlich verdreht erscheinen müßte?“ Von Menschen und Pferden: Kodaline.

Wie passiert’s?

Gemächlich, arthouse-mässig, mit irritierenden Schnitten und dokumentarischer Handkamera. Walter Ludin: „Aufruf zur Langsamkeit: Wir müssen schleunigst entschleunigen.“ Sex und Zen: Owen Pallett.

Warum passiert’s?

Keinen blassen Schimmer! Ernsthaft. Elmar Kupke: „Der Wahnsinn ist eine Tatsache. Dein Leben hat Glück, wenn es ihn knapp verfehlt.“ David Lynch zur Süddeutschen Zeitung: „Ich verstehe nicht, was ich da gesagt habe.“ Der Papst wird evangelisch: Stereophonics.

Wohin geht die Reise?

In eine sehr, sehr seltsame Zukunft. Marc Aurel: „Was immer dir widerfahren mag, seit ewig war es dir bestimmt.“ Scheunen-Sex im Nacht-Exzess: Death From Above 1979.

Was gehört ins Köfferchen?  

„Das superdicke Sedukobuch“, die komplette erste Staffel der britischen Mystery-Serie „Black Mirror“ und ein Füllfederhalter mit eingebautem Fragezeichen. „Frederico Fellini: „Für viele ist die Erkenntnis vielleicht schmerzlich – aber auch die Moral ist saisonbedingt und unterliegt der Mode.“ Mike Krüger: „Wenn ich Geburtstag hatte, gingen meine Eltern mit mir in den Zoo und bewarfen den Storch mit Steinen!“ Urgl, Das Teppichmonster: Calexico.

Führende Waschmaschinenhersteller sind der Meinung:

1) Eugen Bleuler: „Regelmäßiger Unsinn hat normative Kraft“. 2) Luis Buñuel: „Die meisten Wahrheiten schmecken nach Zyankali.“ 3) Robert A. Heinlein: „Bier muß an dunkeln Orten lagern.“ Hurra, hurra die Bühne brennt: Ben Frost.

 

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.