Für diese Website registrieren

eins × 1 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Lianne La Havas – What You Don’t Do – Palmensalat

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Friedrich Nietzsche: „Lieber Freund! Welch ein Sommer! Ich denke Sie mir im Zimmer sitzend, mehr Omelette als Mensch.“ Fritze, Fritze, du schreibst Sachen! Da würde auch unser Star des Abends zustimmend nicken – wenn Lianne La Havas nicht gerade mit dem Dreh ihres neuen Clips beschäftigt wäre. Ihr zweites Album „Blood“ erscheint am 31. Juli. Bis dahin: Licht aus, Palmen an. Lucy Liu: „Hubba, hubba, hubba!“

Die große MusikBlog-Video-Analyse (MuBloVidA)

Was passiert?

Die 25-jährige Londonerin trällert im exquisit ausgeleuchteten Ambiente ihr gut gelauntes Liedchen. Und erinnert dabei – nicht nur laut Zeuge Jehovas und beiliegendem Waschzettel – an Leading Ladies wie Nina Simone, Erykah Badu und Lauryn Hill. Ein stylischer Performance-Clip. Wenig Handlung, viel Personality. Johann Wolfgang von Goethe: „Daß wir uns in ihr zerstreuen, darum ist die Welt so groß.“ Die Musik des Zufalls: Sophie Auster.

Wie passiert’s?

Lianne La Havas dreht sich vor Palmen-Tapeten, bunt angestrahlten Wänden, sowie halb- und waschechten Grünzeugs. Dabei vollzieht sie mindestens sieben Klamottenwechsel. Lord Chesterfield: „Stil ist die Kleidung der Gedanken.“ Rotkäppchen-Ekstase: Tinashe.

Warum passiert’s?

Dieter Hallervorden: „Man kann alles schreiben, was man denkt, nur muß man es so formulieren, daß keiner weiß, was man eigentlich meint.“ Unga Bunga: DMA’s.

Wohin geht die Reise?

Die Detektei Wenzel ermittelt: Treffpunkt Jamaika – Ursprungsland von Liannes Mutter und der Inspirationsquelle von Lianne La Havas Album „Blood“. Jamaikanisches Sprichwort: „Der Busch hat Augen, der Baumstumpf trägt einen Hut.“ Bling Blong der Gefühle: Briana Marela.

Was gehört ins Köfferchen?  

Diverse Sommerkleidchen, Sonnencreme, eine Vollbild-VHS-Kopie von „James Bond jagt Dr. No“, der Soundtrack zu „The Harder They Come“, Bob Marley-Gedächnis-Kaugummi aus purem  Gold. Oberst Klink: „Das stinkt ja hier, als ob die Oma auf dem Sofa brennt!“ Lila Quiek-Mäuse: Nozinja.

Führende Waschmaschinenhersteller sind der Meinung:

Betty Boop: „Be human! / Animals can cry. / Be human! / It’s easy if you try.“ Erin McGathy: „Adventure!“ „Rainer Brandt: „Tschüssikowsky.“ Sexy Clickbait: Citizens!


Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.