MusikBlog - Entdecke neue Musik

Cage The Elephant – Konzert für einen guten Zweck

Cage The Elephant veröffentlichten knapp zwei Jahre nach „Melophobia“ (2013) im Dezember 2015 mit „Tell Me I’m Pretty“ dessen Nachfolger, für das sie eine Grammy-Auszeichnung als „Bestes Rock-Album“ erhielten.

Es folgte das fünfte Studioalbum „Social Cues“ (2019), das laut MusikBlog Review dementsprechend zwar in keine kleinen Fußstapfen trat, aber dennoch immer noch so klinge, als würde die Musik direkt aus irgendeiner Garage in Bowling Green, Kentucky kommen:

„Röhrende Gitarren, ein leicht übersteuerter Gesang – das ist der typische Garage-Rock-Sound, wie man ihn von der Band kennt. Wenn er diesmal auch etwas weniger nach 60s-Rock & Roll klingt, wie auf früheren Aufnahmen.“

Nachdem sie Anfang dieses Jahres ein von Frontmann Matt Schultz inszeniertes und komplett über Zoom aufgenommenes Video zur Single „Black Madonna“ präsentiert haben, kündigen Cage The Elephant nun ihre erste Live-Performance seit dem Frühjahr an.

Im Rahmen der „Winter Benefit Concert“-Reihe von Bread & Roses wird die Band aus Kentucky am Samstag, dem 30. Januar 2021 um 2 Uhr nachts deutscher Zeit im Blackbird Studio in Nashville eine Live-Show für einen guten Zweck spielen. Fans können das Konzert exklusiv hier virtuell miterleben.

Neben Spendenaktionen und Live-Musik soll es außerdem auch Feierlichkeiten geben, um die wesentliche Arbeit der Organisation zu unterstützen, wie es auf nugs.tv heißt.

Bread & Roses ist eine gemeinnützige Kunstorganisation, die laut ihrer offiziellen Homepage mit über 600 Shows pro Jahr „benachteiligten, ausgegrenzten oder auf anderer Weise isolierten Kindern, Erwachsenen und Senioren in der San Francisco Bay Area Hoffnung, Heilung und Freude durch Live-Musik und darstellende Kunst bringt“.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Login