Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Bass Drums Of Death – For Blood (Credit: John Barrett)

Bass Drum Of Death – For Blood – Fahrradiebe

Konfuzius spricht: „Achte die Jugend, du weißt nicht, wie sie sich entwickeln wird.“ Holla! Wahrscheinlich hat der weise Greis mit Rauschebart dabei nicht an den „Town Devil“ von Bass Drum Of Death gedacht. Dieser Dreikäsehoch ist ein echter Troublemaker! Doch seht selber! Und im Anschluss: Auswertung der Lernkurve.

Was lernen wir von Bass Drum Of Death?

1) Seid nett zueinander. Der kleine „Town Devil“ ist ein Street-Struwwelpeter des 21. Jahrhunderts. Er kickt den Kram seiner Homies rotzfrech durch den Kiez und macht auf dicke Buxe. Ganz so, als ob der miese Möpp zuviel Aleister Crowley geschmökert hätte. Von wegen: „Tu was Du willst, soll sein das ganze Gesetz!” Wir vom MusikBlog sind keine Fans der derb beknackten Rohrstock-Lehren des „Suppen-Kaspar“-Verfassers Heinrich Hoffmann. Dafür ein kräftiges Olé! an Sir Francis von Verulam Bacon (1561 – 1626), der da schreibt: „Zusammenfassung des Benehmens: die eigene Würde zu bewahren, ohne die Freiheit anderer zu zerstören.“ Schlemihl aus der „Sesamstrasse“: „Genau!“ Vor- und Nachteile des Nettseins: Siehe Kraftklub „Wie ich“.

2) Respektiere Deine Nachbarn. Ungarisches Sprichwort: „Kein Mensch ist so reich, daß er nicht einen Nachbarn brauchte.“ Manfred Hinrich: „Lieber ein Tier als Nachbar als ein Nachbar als Tier.“ Seltsame Nachbarn: Panda Bear.

3) Eigentum: Nix für die Ewigkeit. Dein Drahtesel kann Dir jederzeit von irgendwelchen Hallodris aus den Griffeln gerissen werden. Oscar Wilde: „Einzig um zu Besitz zu kommen bringt sich der Mensch durch Arbeit ins Grab.“ Eigentümliche Bärte: Bonnie „Prince“ Billy.

4) Diebstahl ist doof. Altes Sprichwort: „Wer nach fremder Wolle ausgeht, kommt geschoren nach Hause.“ Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach: „Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf – es kommt nur auf die Entfernung an.“ Geklaute Herzen: Bryan Ferry.

5) Rache ist Blutwurst. Ergo: Vielleicht doch weniger Tiere mampfen? Diogenes: „An seinen Feinden rächt man sich am besten dadurch, daß man besser wird als sie.“ RoboCop: „Gewalt ist keine Lösung.“ Bestes Beispiel: „Ham“ von Mr. Oizo.

Kommentare

  1. […] 4) Newsflash: “First Light”-Regiessur Daniel Swan ist mit Michael Gira weder verwandt noch verschwägert. Konfuzius: “Enkel sind Vorwand für Großväter, sich eine elektrische Eisenbahn zu kaufen.” Der große Fahrrad-Klau: Bass Drum Of Death. […]

  2. […] Kindheit ist vorbei, wenn man bei der Augsburger Puppenkiste die Fäden sieht.” Fahrraddiebe: Bass Drum Of Death. Teenager vs. Shia LaBeouf: Sia. Mega-Fox vs. Ultra-Hunter: The […]

  3. […] 其次. Asien ist die Zukunft. Weiß man spätestens seit “Blade Runner”. Oder der Lektüre von Yps, WirtschaftsWoche und Bussi Bär. Ob´s stimmt oder nicht, sagt Dir gleich das Licht: (Hier Farbe Deiner Wahl einsetzen.) Laotse: “Der Sprechende mag ein Narr sein, Hauptsache der Zuhörer ist weise.” Löffelweise Weisheit: Bass Drum Of Death – “For Blood”. […]

  4. […] 1) Sei mutig! Aber nicht bescheuert. Jean Paul: “Der Furchtsame erschrickt vor der Gefahr, der Feige in ihr, der Mutige nach ihr.” Ungarisches Sprichwort: “Wer Butter auf dem Kopf hat, soll nicht in die Sonne gehen.” Gefährlich: Bass Drum Of Death. […]

  5. […] 2) Monty Python lives! Und im Umkehrschluss auch der 1989 verstorbene, tschechische Trickfilm-Pionier Karel Zeman (“Die Erfindung des Verderbens”).  Von dessen phantasievollen,  surrealen Collagen haben sich sowohl Python-Zeichner Terry Gilliam als auch “Orwell”-Regisseur Boris Borresholm ein kleines Scheibchen abgeschnitten. Pablo Picasso: “Gute Künstler kopieren, große Künstler stehlen.”  Fahrradiebe: Bass Drum Of Death. […]

Schreibe einen Kommentar

Enable Notifications    OK No thanks