Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

17 + 3 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Neneh Cherry – Spit Three Times – Gute Nacht

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wie heisst es doch so schön in irgend so einer TV-Serie mit vielen Schwertern im Käsekuchen: „Winter is coming“. Also denn: Innehalten und Atem holen. Zeit für Neneh Cherry:

Was lernen wir?

1) „Das Leben ist kein Ponyhof.“ (Alte Redensart) In „Spit Three Times“ verarbeitet Neneh Cherry den plötzlichen Tod ihrer Mutter. Video-Regisseur Bafic filmt dazu unscharfe Blumenbilder und endlose Fahrten durch die urbane Nacht. Neneh Cherry zum Magazin Fader: „I am very proud of this simple yet effective little short film. It means a heck of a lot to me personally.“ Oscar Wilde: „Seine eigenen Erfahrungen bedauern heißt, seine eigene Entwicklung aufhalten.“ Ausserkörper-Erfahrung: Mogwai.

2) Wolfgang J. Reus: „Krisenmanagement: Die Krise kommt, die Krise geht, die Welt ganz einfach fortbesteht.“ Neneh Cherry zu Annett Bonkowski im MusikBlog-Interview: „Es ist toll, wenn man Ausdauer besitzt und auf bestimmte Sachen im Leben wartet, aber das muss nicht automatisch mit einem Erfolgserlebnis verbunden sein. Manchmal wartet man leider auch vergebens…“ Wüstes Warten auf die Krise: Skrillex.

3) Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß. Bilbo Beutlin: „Die Straße gleitet fort und fort, weg von der Tür, wo sie begann. Weit über Land, von Ort zu Ort. Ich folge ihr, so gut ich kann.“ Fernando Pessoa: „Eine menschenleere Straße ist nicht etwa eine Straße, auf der niemand geht, sondern eine Straße auf der Menschen gehen, als wäre sie menschenleer.“ Einsames Pflaster: David Bowie.

4) Italienisches Sprichwort: „Wer die Nacht nicht ehrt, ist des Tages nicht wert.“ Persisches Sprichwort: „Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.“ Im Dunkeln ist gut munkeln: Hookworms.

5) Martin Gerhard Reisenberg: „Tränen heilen keine Wunden. Aber sie helfen beim Desinfizieren.“ Roy Batty: „All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen“ Michael Holm: „Es ist nie zu spät, komm‘ entscheide Dich: Reich‘ ihr die Hand – Tränen lügen nicht.“ Zum Heulen bunt: „Boys Latin“ von Panda Bear.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.