Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

1 + vierzehn =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Weaves – One More – Die Wüste lebt

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Am 17. Juni erscheint das selbstbetitelte Debüt der Indie-Rocker Weaves via Memphis Industries – MusikBlog berichtete. Vorher schaut der kanadische Vierer noch in Deutschland vorbei. Im Marschgepäck: Ein neues Video, gedreht von Weaves-Gitarrist Morgan Waters. Türknauf: „Lies doch die Nutzanwendung dann kannst du sie zu deinem Nutzen benutzen!“ Film ab!

Die große MusikBlog-Video-Analyse (MuBloVidA)

Was passiert?

Frontfrau Jasmyn Burke stiefelt mit goldenen Pompons und rosarotem Bademantel durch die Wüste, während Gitarrist Morgan Waters, Bassist Zach Bines und Drummer Spencer Cole fröhlich vor sich hinzucken. Stereogum: „It’s simple, but it’s fun as hell.“ Minimal ist besser: Alicia Keys.

Wie passiert’s?

Regisseur Morgan Waters zu Fader-Magazine: „Ich filmte Jasmyn hinten aus dem Tourbus raus. Wir riefen Spencer zu, er solle mit der richtigen Geschwindigkeit fahren, während Zach aufs Playback aufpasste und uns moralisch unterstützte. Es roch verbrannt, und wir vermuteten, das sei der Geruch von Amerika, aber der Mechaniker erklärte uns, dass unsere Notbremse klemmte.“ Entschleunigung als Antrieb: M. Ward.

Warum passiert’s?

Morgan Waters: „Wir sind Kanadier und deshalb haben wir die Wüste New Mexikos auf altmodische Art erkundet: Mit Pompons und ner Videokamera.“ Das bumsfidele Monsterhaus: Band Of Horses.

Wohin geht die Reise?

Von New Mexiko zum Live-Konzert nach Berlin. Termin weiter unten. John Lennon: „Die Leute auf den billigeren Plätzen klatschen bitte in die Hände. Der Rest braucht nur mit den Juwelen zu rasseln.“ Straßenfeger: Grimes.

Was gehört ins Köfferchen?

Sonnencreme und Motoröl. Bruce Spence in „Mad Max 2 – Der Vollstrecker“: „Ich und die Schlange haben 17 & 4 gespielt, Tee getrunken, da runter gestarrt, darüber nachgegrübelt wie wir da reinkommen und an den Stoff kommen.“ World gone wild: Carpenter Brut.

Führende Waschmaschinenhersteller sind der Meinung:

Marilyn Monroe: „Wer morgens betet, hat den Rest des Tages Zeit für Spaß und Sauereien.“ Janes Austen: „Ein sehr weich gekochtes Ei ist nicht ungesund.“ Irrsinn, handgemacht: Yeasayer.

MusikBlog präsentiert Weaves:

02.06.2016 Berlin – FluxBau

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.