Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Gorillaz (Credit Warner Music)

Gorillaz (feat. Peter Hook And Georgia) – Aries – Neues Video

Gorillaz lieferten zuletzt im November vergangenen Jahres mit “Gorillaz: Reject False Icons”  (2019) ihren zweiten Film und schafften es damit erstmals auf die ganz große Leinwand.

Die Dokumentation entstand unter der Regie von Denholm Hewlett und erzählt neben der Entstehungsgeschichte der Studioalben “Humanz” (2017) und “The Now Now” (2018) auch von der darauffolgenden Welttournee und dem bandeigenen Demon Day Festival.

Nun haben sich Damon Albarn und Jamie Hewlett ein neues Projekt überlegt und schicken ihre Schützlinge 2-D, Murdoc Niccals, Noodle und Russel Hobbs mit der “Song Machine” auf eine neue Reise.

Im Gegensatz zum traditionellen Zyklus von Aufnahme/Single/Album-Release soll die virtuelle Band nun rund um die Uhr von Kameras begleitet werden, deren Material dann als Episoden einer Musik- und Cartoon-Serie über das Jahr hinweg veröffentlicht werden.

Jede Folge soll dabei “frisch aus den [Kong Studios] erscheinen, sobald sie fertig [ist]” und von sogenannten “Machine Bitez”, Unterhaltungen zwischen den Cartoon-Band-Mitgliedern und ihren Real-Life-Kollaborateuren, begleitet werden.

Gegenüber der Presse verriet Drummer Russel, dass “Song Machine” eine ganz neue Art ist, “das zu tun, was [Gorillaz] tun”, denn es bleibt unbekannt, wer als nächstes durch die Studiotür kommt:

“Song Machine is a whole new way of doing what we do. Gorillaz breaking the mold ‘cos the mold got old […] Song Machine feeds on the unknown, runs on pure chaos. So whatever the hell’s coming, we’re primed and ready to produce like there’s no tomorrow. Y’know, just in case.”

Den Anfang machten die beiden Episoden “Momentary Bliss“ (ft. slowthai & Slaves)” und “Désolé” (ft. Fatoumata Diawara).

Bassist Murdoc versicherte vor kurzem auf Instagram, dass die “Song Machine” trotz aktueller Situation angeschaltet bleiben wird, “bis zu dem Tag, an dem wir mit offenen Armen, High Fives, Gruppenumarmungen, Fist Bumps und vielleicht sogar französischen Küssen wieder nach draußen gehen können”.

View this post on Instagram

A message from Murdoc Niccals

A post shared by Gorillaz (@gorillaz) on

 

Nun folgt mit “Aries” die bereits dritte Folge des audiovisuellen Projektes, für die Gorillaz sich Peter Hook (Joy Division, New Order) am Bass und Sängerin Georgia an den Drums geholt haben.

Nachdem Murdoc bei der Reise in “Désolé” von seinen Bandkollegen zurückgelassen wurde, lädt dieser in der neuen Episode nun 2-D auf einen Ausflug ein, bei dem er ein wenig Wahrheitsserum mit einpackt.

Hier “Aries” im Video:

Schreibe einen Kommentar