Sleaford Mods – Shortcummings – Neues Video

Sleaford Mods präsentierten bereits im Mai dieses Jahres mit „All That Glue“ (2020) eine Kompilation, auf der sie laut MusikBlog Review „in elektro-punkiger Manier die Probleme der Arbeiterklasse der Insel [verarbeiten] und so denen Gehör [verschaffen], die auf der sozialen Leiter ganz unten stehen“.

Nachdem sie basierend auf den Ereignissen der letzten Monate genügend Material für einen Nachfolger von „English Tapas“ (2017) und „Eton Alive“ (2019) gesammelt hatten, kündigten Jason Williamson und Andrew Fearn vor kurzem ihr 11. Studioalbum an:

„Spare Ribs“ nennt sich das anstehende Werk und erscheint 15. Januar 2021 auf Rough Trade.

Die 13 neuen Tracks wurden vom Duo während des vergangenen Lockdowns aufgenommen und behandeln unter anderem die Corona-Pandemie in England sowie das Verhalten mancher politischen Eliten während der Krise.

Als ersten Vorgeschmack erschien bereits der Track „Mork N Mindy“, ein Duett von Williamson und der britischen Newcomerin Billy Nomates. Mit „Shortcummings“ gibt es nun eine weitere Singleauskopplung vom anstehenden Album.

www.instagram.com/p/CITD_ahBRap/

Inspiriert wurde der neue Song von Premierminister Boris Johnsons ehemaligem Sonderberater Dominic Cummings, der während der COVID-19-Krise für Schlagzeilen sorgte, so Frontmann Jason:

„The arrogance of the privileged generally leads to short, short, short, short, short cummings in a momentary centre stage at the cost of untold human misery and exploitation of public money […] it looked staged or given what I suspect is his sense of intellectual superiority, perhaps one last show of bizarre defiance.“

„Shortcummings“ kommt in Begleitung eines dazugehörigen Musikvideos, bei dem Ian Tatham von Sonder Design die Regie führte.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Werde MusikBlog-Mitglied!

Wir unterstützen die lokalen Musikszenen und vor allem kleinere Bands und Nachwuchs-Künstler*innen. Hilf auch du uns dabei mit einem kleinen monatlichen Beitrag.