Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Charli XCX (Credit Warner Music)

Charli XCX – Break The Rules – School´s Out!

Arthur Schopenhauer: „Der Stil ist der genaue Abdruck der Qualität des Denkens.“

Sonnenbrille gezückt! Haare geföhnt! Brumm! Brumm! Rauf auf den Schulbus!  Am 16.01.2015  düst die Single zu „Break The Rules“ auf den deutschen Markt. Remixe und Tour liegen an. Zeit für eine Stippvisite. Klappe zu, Vorhang auf:

Was lernen wir von Charli XCX?

1) Make-Up: Mehr ist mehr! Nikkietutorials.com: „Want to know how to get Charli XCX’s edgy eyes, and vampy red lip look from her new music video?“ Dafür brauchst Du nur ungefähr 25 Styling-Produkte mit ulkigen Namen wie „Emphasize“, „Corrupt“, „Bling“ oder „Revolt“. Oscar Wilde: „Schön sind nur die Dinge, die uns nichts angehen.“Hans Christian Andersen: „Ich träumte nie von soviel Glück, als ich noch das häßliche kleine Entlein war.“ Hübsche Natur: Owen Pallett.

2) Outfit. Hallo Bordsteinschwalben-Look! Verboten kurze shorty Shorts im japanischen Schoolgirl-Design. Dazu verwegene Sonnenbrillen aus dem Drogeriemarkt und verruchte Lederjäckchen vom Hennes & Mauritz-Grabbel-Tisch. Denn die 1990er Jahre waren nie weg. Valentin Polcuch: „Um Erfolg zu haben, muß man aussehen, als habe man Erfolg.“ Altes Sprichwort: „Auch eine schwarze Kuh gibt weiße Milch.“ Mehr Bordstein, wenig Schwalben: David Bowie.

3) Benimm. „Mach´ waste willst!“ Doch wieder die satanische Schule von Meister Aleister Crowley: Tanzen, lachen, faxen machen. „Party all the time“ (Eddie Murphy) bzw. „Party like it’s 1999“ (Prince).  Kleiner Racker: Bass Drum Of Death.

4) „School is hell““-Schöpfer Matt Groening rules! Deshalb sieht der Busfahrer im Clip genauso aus wie Otto aus den „Simpsons“. Jean Paul: „Man gibt seine Kinder auf die Schule, dass sie still werden, auf die Hochschule, dass sie laut werden.“ Alte Schule siehe: Deichkind.

5)  Viva Capitalism! Shoppen macht Spaß! Und Knete haben auch! Johann Wolfgang von Goethe: „Da steh‘ ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor!“ Bilder-Reichtum: Dan Deacon.

6,66) „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.“ (Stefan Remmler). Ende Gelände: And The Golden Choir.

Charli XCX in Deutschland als Support von Katy Perry:

02.03. München, Olympiahalle
05.03. Köln, LANXESS Arena
12.03. Hamburg, o2 World
13.03. Berlin, o2 World

Kommentare

  1. […] 5) Django Django spielen am 29. Mai 2015 beim Electronic Beats Festival im Kölner E-Werk, sowie am 22. August 2015 beim Dockville Festival in Hamburg. Zufall oder Woodoo: 3 Tage und sieben Stunden später wird auf Haiti ein hütchentragender Fremder mit einer merkwürdigen Bisswunde gefunden. Spliff: “Da fliegt mir gleich das Blech weg!” Girls just want to have fun: Charli XCX. […]

  2. […] Wenn Du die Videos schon erwähnst: Sowohl jene zu “Fancy” als auch “Break The Rules” handeln von dem scheinbar unschuldigen, dann aber doch eher verwegen-ausbrechenden Schulmädchen à […]

  3. […] 5) Ovid: “Wenn die Braut nicht tanzen will, ist alles Fiedeln umsonst.” (Timecode 00:00:03:30). Die Braut haut aufs Auge: Charli XCX. […]

  4. […] 1. Spass an der Arbeit ist die halbe Miete. Wilhelm Busch: “Der eine trägt Holz, der andere wärmt sich daran.” Marcus Tullius Cicero: “Arbeit schafft Hornhaut gegen den Kummer.” Girls just wanna have fun: Charlie XCX. […]

  5. […] Exterior: Blühende Felder zwischen “Vom Winde verweht” und “Unsere kleine Farm”. Nicki allein in der Natur, später mit dem Liebsten am Piano. Welche real existierende Person schleppt eigentlich seinen Klimperkasten mitten in die Pampa?! Szenenwechsel: Eine großkapitalistische Protz-Fete oberster Kajüte. Frau Minaj trägt ein dezent-knalliges, rotes Netzkleid und ein winzig-kleines Mini-Wundpflaster über der Augenbraue (wir erinnern uns – der Unfall!). Drama Teil drei. Diesmal: Das Geschwätz anderer Leute hinter Nickis Rücken. Doch auch das wird sie überstehen. Altes Sprichwort: “Zum Streiten gehören immer zwei, schweigt einer, ist der Zank vorbei!” Sieg der Liebe. Created by Nicki Minaj.  Nachspann. Noch mehr Fun mit jungen Damen: Charli XCX: “Break The Rules”. […]

  6. […] 1) Recyclen lohnt sich. Und ist gut für die Umwelt. “Change Hands” besteht aus Szenen des 1985er Kurzfilms “Nachtrag zu Orwell”. Regie: Boris Borresholm. Presse-Info: “Das Material gehört dem Filmarchiv der Schamoni Film & Medien GmbH und wurde aufwendig digital von 35mm neu abgetastet.” Peter E. Schumacher: “Recyclingunternehmen: Auffanggesellschaft der Wegwerfgesellschaft.” The Ramones: “Gabba Gabba Hey!” Recycle or die: Charli XCX. […]

  7. […] By Mark Sikora […]

Schreibe einen Kommentar