Dan San – Dream – Videopremiere

Belgischer Indie-Folk ahoi! Name: Dan San. Aktuelle Scheibe: “Shelter” (Label/Vertrieb: Jaune Orange/Believe/Soulfood). Gibt es seit April dieses Jahres in ausgesuchten Plattenläden gegen bares oder eine Partie Tellerwaschen.

Jetzt kommt ein neuer Clip. Oscar Wilde: “Wenn die Götter uns bestrafen wollen, erhören sie unsere Gebete.” Die MusikBlog-Videopremiere.

Das große Dan San-Quiz

Was passiert im Video?

a) Heiter-entspannter Einblick in den Alltag der Band. b) Nervenzerfetzende Ninja-Klopperei zwischen Shō Kosugi und Franco Nero. c) Schampus schlürfen mit Bryan Ferry.

Wie heißt das 2012er Debüt-Album von Dan San?

a) “Domino” b) “Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele: Dirk Gently’s Holistische Detektei”. c) “Ein Kaktus ist kein Lutschbonbon“.

Wie viele Konzerte spielte die Band nach Veröffentlichung ihrer ersten Platte?

a) Ungefähr 120 Shows. Zum Bleistift: Eurosonic, Dour Festival und Nuits Botaniques. b) Mehr als drei, weniger als vier. c) Immer an der Wand lang.

Welche Namen tragen die Seitenprojekte von Dan San?

a) The Feather, Yew und Pale Grey. b) Projekt A und Projekt B. c) Friede, Freude, Feierkuchen.

Wen schnappte sich die Band als Produzenten für ihr aktuelles Album?

a) Yann Arnaud, bekannt für seine Arbeit mit Air, Phoenix und Syd Matters. b) Gunnar Hansen, bekannt für seine Grusel-Auftritte in “Blutgericht in Texas”. c) Den heiligen Bud Spencer.

Wo fanden die Aufnahmen statt?

a) Zuerst im Pariser “La Frette”-Studio, inmitten von Vintage-Equipment. Und dann im GreenHouse Studio in Beaumon, wo das Album seinen letzten Schliff bekam. b) Im Haus an der Friedhofsmauer. c) Daheim aufm Dach.

Was ist die Message des Clips?

a) “Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu.”. b) “Geben ist seliger als Nehmen.” c) “Auf den Punkt, klingt gut, sieht gut aus.

Facebook
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Login

Unterstütze MusikBlog!

Wenn dir unsere Inhalte gefallen, unterstütze uns bitte mit einem kleinen monatlichen Betrag und werde MusikBlog-Mitglied. Wir schalten keine Werbung und finanzieren unsere Redaktion nur mit Hilfe unserer Mitglieder.