MusikBlog - Entdecke neue Musik

Blur – St. Charles Square – Neues Video

Blur haben gestern ihre neue Single “St. Charles Square” veröffentlicht. Sie ist der zweite Vorgeschmack auf das neue Album “The Ballad Of Darren”,  das am 21. Juli bei Warner erscheint.

Erst vor sechs Wochen erschien mit “The Narcissist” die erste Veröffentlichung seit dem 2015 erschienenen Album “The Magic Whip“. Dieses klang laut MusikBlog-Review nicht wie das Album einer Band, die bereits seit knapp 30 Jahren gemeinsam Musik schreibt:

“‘The Magic Whip’ schließt nicht seinen Frieden mit der Blur-Historie, sondern öffnet triumphierend den Weg in eine spannende, neue Band-Epoche.”

In der Zwischenzeit war es dann aber recht ruhig um Blur, während insbesondere Sänger Damon Albarn anderweitig tätig war. Mit den Gorillaz veröffentlichte er die beiden Alben “The Now Now” (2018) und “Cracker Island” (2023), mit The Good, The Bad And The Queen die Platte “Merrie Land” (2018) sowie seine Solo-Platte “The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows” (2021).

Gitarrist Graham Coxon veröffentlichte derweil im Februar dieses Jahres mit dem Art-Pop-Duo The Waeve das Album “The WAEVE“.

Die bereits darauffolgende Blur-Epoche läutete nun “The Narcissist” vor einigen Wochen ein und nutzte dafür einen atmosphärischen Indie-Rock-Sound. Mit sanften Background-Vocals und einer ausbrechenden Bridge erinnert der Song zwar an die Brit-Pop-Anfänge, lässt aber auch etwas mehr Sanftmut in den Sound.

“St. Charles Square” hingegen greift jetzt auf einen rhythmischen Sound zurück und verbindet Graham Coxons gnadenlosen Riffs mit Damon Albarns, insbesondere im Refrain, sehr exzentrischem Gesang. Die Grundstimmung ist bedrohlich, ungemütlich – und der Text bedeutungsschwanger: “Because there’s something down here, and it’s living under the floorboards”.

Das zugehörige Musikvideo zeigt die Band bei Live-Auftritten, bei denen der Song längst fester Bestandteil der Tracklist ist. Passend zu dem sehr intensiven Sound des Stücks wirkt auch die Energie zwischen Band und Publikum in den Schwarz-Weiß-Aufnahmen sehr authentisch und stark.

In puncto Live-Spielen steht für Blur nächstes Wochenende ein historisches Ereignis an: Sie spielen erstmalig im weltberühmten Wembley-Stadion und bekommen dort prominente Unterstützung von unter anderem Sleaford Mods, Self Esteem und Jockstrap.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen

Konzert

Rufus Wainwright – Live im Tollhaus, Karlsruhe

News

The Heavy Heavy – Because You’re Mine – Neue Single

News

Levin Goes Lightly – Neues Album

Login

Erlaube Benachrichtigungen OK Nein, danke