Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

18 + 16 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Moby & The Void Pacific Choir – The Light Is Clear In My Eyes – Gesundheit!

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Huch! Ist der Bildschirm kaputt? Wieso sieht Moby plötzlich aus, als ob er in einer abgeratzten VHS-Kopie von Gruselschinken wie „Evil Dead“ oder „Buddy haut den Lukas“ rumrödelt? Hat wohl irgendwas mit Post Punk und Mobys neuem Band-Projekt zu tun. Der österreichische Psychologe Gerald Dunkl: „Realisten gehen an der Realität vorbei, wenn sie nicht erkennen, daß Veränderungen real möglich sind.“ Anschauen auf eigens Risiko – Knitterbild-Gefahr!

Das große Moby-Quiz

Wie heisst Mobys neues Projekt?

a) Moby & The Void Pacific Choir. b) Mobbi Tobbi und das Fliewatüüt. c) Gluck Gluck und der Blubberhund.

Wie sieht die Trackliste der Pacific Choir-EP aus?

a) Ein Kessel Buntes. b) 01 The Light is clear in my Eyes / 02 Almost Loved / 03 Moonlit Sky / 04 Broken Girl (EP Edit) c) Schwarzweiss ist die Haselnuss.

Welches Zitat des Schriftstellers D.H. Lawrence ist dem Waschzettel der EP beigeheftet?

a) „Kalifornien ist ein seltsamer Platz, in gewisser Weise hat es der Welt den Rücken zugekehrt und schaut in den leeren Pazifik.“ b) „Den Weichmeier können sie der Katze in den Scheitel schmieren.“ c) „Space is the place“.

Wie würdest Du den Clip beschreiben?

a) Postmoderne Collage mit surrealen Elementen. b) Der Clip ist grotesk verzeichnet und in Farben wiedergegeben, die nicht der äußeren Wirklichkeit entsprechen. Von seiner eigenen „inneren Hölle“ ausgehend visualisiert Moby hier eine desperate Seite des Fin de siècle: Angst und Apokalypse. c) ¡Ay, caramba!

Was löst das Video in Dir aus?

a) Eine subjektiv temporäre überschwängliche Gemütsverfassung mit allgemeiner Hochstimmung. b) Einen epileptischen Anfall. c) Pardauz, Herzkasper!

Was ist die Message des Clips?

a) „Man soll nicht versuchen, das Chaos zu ordnen. Es genügt, im Chaos ordentlich zu leben.“ b) „Hör mal du Kalkleiste, sag deinem Boss er soll sich beeilen sonst fang ich an zu dampfen!“ c) Alles dreht sich.

Noch mehr irrer Stoff?

a) Mr. Oizo. b) Mogwai. c) Death From Above 1979.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.