Für diese Website registrieren

18 − sieben =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Jahresrückblick – Redaktionscharts 2012

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Wieder ist ein Musikjahr zu Ende. Irgendwie haben wir das Gefühl, dass die ganz großen Highlights fehlten, insbesondere in der zweiten Jahreshälfte. Viele altbekannte Künstler enttäuschten mit ihrer 2012 Veröffentlichung, so wie The Magnetic Fields, The XX (eh generell überbewertet), Calexico, Madonna, The Vaccines, The Cult, The Big Pink, Bloc Party, Trail Of Dead, Two Door Cinema Club oder auch unsere Freunde der Jon Spencer Blues Explosion. Andere wie Kosheen oder Marina And The Diamonds gingen neue Soundwege.

Bei den Solokünstlern zeigt sich ein durchmischtes Bild, während Jack White (ehemals White Stripes) mit seinem Album durchaus überzeugen konnte, gelang dies Paul Banks von Interpol nur in Ansätzen. Höhepunkte an konzentrierter Musikqualität boten auch in diesem Jahr wieder das Berlin Festival, Melt! sowie das Reeperbahnfestival.

Eine der größten Überraschungen und Newcomer des Jahres (obwohl gar nicht so neu im Musikgeschäft) war sicher Lana Del Rey. Mit einem mainstream-tauglichen, aber sehr mystischen, eleganten Sound und dem notwendigen visuellen Beiwerk hat Lana eines der interessantesten Alben 2012 veröffentlicht und steht daher zurecht so weit oben in den Jahrescharts der MusikBlog Redaktion. Auch die Münchener Hip-Hopperin und mediales Multitalent Nina ‘Fiva’ Sonnenberg schaffte mit „Die Stadt gehört wieder mir“ nicht nur einen Singlehit, sondern auch den Durchbruch mit dem gleichnamigen Album.

Redaktionscharts 2012:

  1. Blood Red Shoes – In Time To Voices
  2. Soulsavers – The Light The Dead See
  3. School Of Seven Bells – Ghostory
  4. Swans – The Seer
  5. Cat Power – Sun
  6. Lana Del Rey – Born To Die
  7. Phantom Ghost – Pardon My English
  8. We Have Band – Tenion
  9. Mark Lanegan Band – Blues Funeral
  10. Jack White – Blunderbuss
  11. The Jezabels – Prisoner
  12. Fiva & Das Phantom Orchester – Die Stadt gehört wieder mir
  13. Twin Shadow – Confess
  14. The Wedding Present – Valentina
  15. Leonard Cohen – Old Ideas

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.