Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Für diese Website registrieren

vier × 1 =

Mit der Registrierung stimmst du den MusikBlog Nutzungsbedingungen zu.

Bitte gib deine E-Mail-Adresse hier ein. Du bekommst eine E-Mail zugesandt, mit deren Hilfe du ein neues Passwort erstellen kannst.

Entdecke neue Musik

Empfiehl deinen Freunden neue Alben oder Konzerte deiner Lieblingskünstler, erstelle deine persönlichen Album-Charts oder gewinne Konzertkarten und mehr bei unseren Gewinnspielen.

Francesca Belmonte – Are You – Nackt unter Schlangen

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.

Francesca Belmonte? Ist das nicht diee Chanteuse von Tricky? Hat die Lady nicht auf Alben wie „Adrian Thaws“ und „False Idols“ geträllert? Und hat sie nicht erst gerade eben ihr Debüt-Solo-Album „Anima“ in die Stratosphäre geschleudert? Balduin,  der Schrecken von St. Tropez:  „Wenn ich weiter so mache, fang‘ ich noch an zu haschen!“ Auf, auf, ins Videoland!

Was lernen wir?

1. Schwarzer Schlick ist gut für Schlammkuren. Und erhöht den „Akte X“-Faktor von Videodrehs. Agent Scully: „Oh… eine gehirnsaugende Amöbe.“  Schwarzweiss ist die Haselnuss: Editors.

2. Nackte Mädels mit seltsamen Glitzermasken eignen sich prima für Musikclips. Und als reißerisches Aufmacher-Foto für MusikBlog-Artikel. Ingrid Steeger: „Die Leute sagen alle, ich sei Kult, aber vom Kult kann ich nicht leben.“ Sex und Zen: Owen Pallett.

3. Enorme Klunker symbolisieren Knete, Luxus und dicke Hose. Marilyn Monroe: „Diamonds are a girl’s best friends.“ Sirene im Nebel: Princess Chelsea.

4. Fette Schlangen = Sünde, Sex und Harry Potter. Albus Dumbledore: „Am besten, Sie sagen gar nichts, guter Mann.“ Lolita ♥ Graf Dracula: San Cisco.

5. Nahaufnahmen betonen die Wichtigkeit von Auge, Mund und Schlangenhaut, ohne viel auszuplaudern. Goethe: „Willst du dich am Ganzen erquicken, so musst du das Ganze im Kleinsten erblicken.“ Wir sind Babies: Tocotronic.

6. Symmetrische Formen – das visuelle Äquivalent zum ungelösten Kreuzworträtsel. William Shakespeare: „Am Stirnhaar lasst den Augenblick uns fassen.“ Space is the place: Alabama Shakes.

7. Immer gut: Feuer. Denn ohne Bums kein Dings! El Bartu: „Du hast wohl Algen in Deinen Horchlöffeln? Die werd‘ ich Dir mal richtig durchpusten!“ Federviech am roten Draht: Fraser A. Gorman.

8. Blumen sollst Du suchen. Heinrich Heine: „Wenn du eine Rose schaust, sag, ich laß sie grüßen.“ Blitzel Gritzel: Tame Impala.

9. Ein Aeorbic-Outfit deutet an: Achtung, geerdete Soul-Diva! Plattfuß am Nil: „Du hast ’nen Kopf wie’n Hauklotz,
also muss man draufhaun.“ Der radelnde Haifisch: Courtney Barnett.

10. Rückkehr zum Leitmotiv: Jedes Ende ist ein neuer Anfang.  Martin Knecht: „Das Leben ist Gewohnheitssache.“ Tanz den Zombie-Boogie: Muse.

Registriere dich, um es deinen Charts hinzuzufügen oder deinen Freunden zu empfehlen.